Goldene Regeln, die Gläubige vor Streitgesprächen mit gebildeten Atheisten beachten sollten:

1.) Bei Diskussionen über das Grosse Einmaleins bietet es keine Vorteile, wenn man das Kleine nicht verstanden hat.
2.) Die Kirche kann die oft von ihr selber gestellten Fragen seit jeher nicht beantworten; sie hat sogar bei den beantwortbaren historisch blamabel versagt.
3.) Ein Dummkopf wird schon gar nicht gescheiter, nur weil er religiös denkt.
4.) Es ist richtig, dass auch ein Atheist unbeantwortbare Fragen auch nicht beantworten und einem Ungebildeten selbst längst beantwortete nicht verständlich machen kann.
5.) Der Weg zum Glauben ist kurz und leicht, der Weg zum Wissen lang und beschwerlich, daher leider unbeliebt, obwohl langfristig erfolgreicher.
6.) Die Missachtung der ersten fünf genannten Regeln führt vorhersehbar und daher völlig unnötig zu müssigen Diskussionen.

Dieser Beitrag wurde unter Zum Weltgeschehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.