Die Unlogik der Verlierer in der traditionellen Raketenindustrie gegenüber SpaceX

In ihrer Verzweiflung hausieren sie bei der Verteidigung ihrer “SLS-Mondrakete” immer wieder einmal mit ” … using two-stage SLS rockets, the most powerful boosters ever built.” Dabei sprechen die Zahlen überdeutlich dagegen! Feststoffbooster haben einen Spezifischen Impuls von unter 300 Sekunden (Schub 1 kp=9.81 N) mit 1 kg Treibstoff). Einzig der für Industrie-Anfänger mit diesen “1.-August-Raketen” kurzfristig leichter erreichbare Schub macht sie noch bei schlechteren Raketen nötig, damit sie mit den zu kleinen Flüssigtriebwerken in der Zentralstufe und den schweren Tanks überhaupt abheben können! Wenn von den “stärksten two-stage-SRBs” gesprochen wird, dann nur, weil die ULA-Verlierer [United Launch Alliance Boeing-Lockheed-Martin] wissen, dass auch langjährige Beobachter ohne solide gründliche physikalische Kenntnisse nicht auf Anhieb merken, dass selbst das “stärkste Rennpferd vorne an einem Fuhrwerk nicht gegen eine Corvette oder erst recht einen Tesla Roadster ankommen würde”.

Vor 50 Jahren glaubten “die Schweizer”, dass die Russen “die stärksten Raketen” haben (weil sie es alle 2 Tage in der Zeitung gelesen hatten), während meine erfrischenden Analysen im Fernsehen der kundigen Minderheit überdeutlich machten, wie lächerlich solche stupiden Aussagen der linken Mainstream-Medien waren. Ich erlebe solche Idiotie nun zum 2. Mal im Leben. Die Verlierer haben eben immer die demokratische Mehrheit im Rücken. Was denken sich dabei wohl Chinesen, Inder, Japaner oder auch Arianespace mit Ariane 6 und ihren allesamt byzantinisch falschen Raketentypen?

Dieser Beitrag wurde unter Zur Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.