Vortrags-Plakate für Sammler

Die Plakate im einheitlichen Format 751 x 1080 (PDF) aller Goldauer Herbstvorträge im Eichmattsaal seit 2005. Natürlich ein winziger Teil der Referate seit 1968, für die ich noch gar nicht selber zuständig war. Das Jahr 2010 ist etwas Spezielles geworden, weil ich dann auch mit Filmabenden experimentierte, dies aber nach einem unerwarteten Schlaganfall nicht mehr parallel dazu weiterführen konnte bzw. wollte.

Wie sich gezeigt hat, wurden diese Plakate typische historische Rückblicke auf die Aera, seit Elon Musk die Renaissance der Raumfahrt mit seinen konkurrenzlosen Raketen und faszinierenden Projekten eingeleitet hat. Dies ist wohl auch der Grund, warum einige jahrelange Besucher dieser regelmässigen Anlässe die Plakate zu sammeln angefangen haben. Bisher meist unvollständig, aber hier sind einmal alle. Zusammen mit dem Erläuterungstext der Plakate am Schluss wurde das fast unerwartet zur kürzesten illustrierten Raumfahrtgeschichte mit realem Hintergrund, vor allen für meine Vortragszuhörer ab 2008!

2005
2006
2007
2008
2009
2010
2010F
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
2021

Der erste Erfolg einer Falcon-9-Rakete von SpaceX gelang auf Anhieb im Dezember 2010, aber ich habe ihn erst ganz bescheiden im Plakat 2011 aufgeführt. Die Falcon Heavy hat man erstmals bei mir auf dem Plakat 2012 kommen sehen. 2013 staunte man über die erste Marslandung von Rover 2012 (Curiosity). 2014 ging es dann definitiv um die Falcon Heavy neben Weltraumtourismus und anderen Projekten, die entweder nicht mehr weitergingen wie das Constellation-Programm der NASA bis 2009 bzw. zur Obama-Aera, oder auf die man jahrelang warten musste. 2015 äusserte man sich zum Glück noch vorsichtig über mehrere Projekte, und auch die Falcon Heavy brauchte noch Geduld. Elon Musk hat sie zwar konsequent weiterentwickelt, obwohl er von der unnötig komplizierten Raketenarchitektur bereits nicht mehr überzeugt war. 2016 ging es um die Ankunft beim letzten (noch nicht erforschten) Planeten Pluto, und man berichtete immer noch stolz über die erfolgreiche erste Rückführung einer Orbital-Erststufe kurz vor Weihnachten 2015. Einst geplante Land-Landungen mit der bald sicheren bemannten Dragon-Kapsel und deren Triebwerken hat man SpaceX verboten und Jeff Bezos machte erstmals auf seine senkrecht startenden Hüpfer bis 100 km für den Weltraumtourismus aufmerksam, auf die wir aber noch jahrelang warten mussten. 2016 fand der November-Vortrag statt, in dem wir auch die Landung der Raketenstufen auf der Meeresplattform bestaunen konnten, die dann zur Konsternation der immer noch skeptischen Konkurrenz nie mehr umkippten und explodierten. 2017 kehrte bei SpaceX die Routine ein, und Erfolge galten auch bei Skeptikern nicht mehr länger als Zufall. 2018 punktete Musk mir dem Teststart einer Falcon Heavy mit einem Tesla-Elektroauto als “Ballast” gleich in Richtung Mars und dem ersten bemannten Test-Start seiner bemannten Dragon-Kapsel. Seine über 120 m hohe Riesen-Mond- und Marsrakete von doppelter Masse der einstigen Saturn-5-Mondrakete (1968-1972) wurde langsam ernst genommen und man wurde nebenbei neugierig auf die Resultate bei der Suche nach extrasolaren Welten. 2019 stand fest: die Architektur der StarShip-Rakete würde keinem Konkurrenten im In- und Ausland über Jahre mehr eine Chance lassen, wenn ihre Entwicklung weiterhin so rasch voranginge. 2020 führte diese Zuversicht dann zu immer realistischeren Prognosen für baldige Flüge zu Mond und Mars und 2021 wurde sogar die Science Fiction Wirklichkeit: das 50 m hohe “StarShip” landete erstmals glücklich (wie man sich das bisher nur bei UFOs vorstellen konnte…) aus 10 km Höhe senkrecht auf den gleichen Triebwerken, mit denen es zuvor gestartet war!

Dieser Beitrag wurde unter Vergangene öffentliche Vorträge ab 2011, Zum Weltgeschehen, Zur Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.