Die neue Hauptseite zur allseitigen Beruhigung und Information

Diese Seite bleibt zunächst einmal (als Anti-Fake-News-Kur) für mindestens eine Woche zu oberst, weil ihre konzentrierten Erkenntnisse ihre lange Halbwertszeit z.T. seit Jahrzehnten bewiesen haben. Den Kommunisten fällt nämlich nichts Neues ein.
Beginnen wir mit den nüchternen Zahlen der US-Gesundheitsbehörde, die von den Medien durch Phantasiezahlen ersetzt und inzwischen von der neuen Regierung in Washington übernommen worden sind. Hier die gesamten US-Todesfälle mitsamt Unfällen pro Jahr usw. und die Veränderung gegenüber dem Vorjahr:
Jahr 2017: 2’818503 Amerikaner starben
Jahr 2018: 2’839’205 Todesfälle (20’702 mehr als im Vorjahr 2017)
Jahr 2019: 2’855’000 Todesfälle (16’300 mehr als im Vorjahr 2018)
Und nun das Jahr der Pandemie:
Jahr 2020: 2’913’144 Todesfälle (57’641 mehr als im Vorjahr 2019)

Moment: Es gab doch 2018 und 2019 noch Null Todesfälle durch Covid-19, und der Sprung von 2019 betrug lediglich 57’641 ??? Mir wurde doch eben gesagt, dass allein COVID für mehr als 400’000 Todesfälle verantwortlich sei! Müsste die Gesamtzahl 2020 dann nicht viel höher sein? Nein – eben nicht. Diese Menschen starben gar nicht an COVID, sondern aus anderen Gründen, wenn auch oft zur Tarnung COVID-positiv!
Unter anderem erreichte allein auch die Zahl der Drogentoten in den USA vom Mai 2019 bis Mai 2020 mit 81’000 ein historisches Jahreshoch – wen wunderts? Bei den Selbstmorden halten sich die Statistiken im Interesse der Befürworter aller Massnahmen in der Regierung noch bedeckt…
Die USA liess man also mit folgender Strategie der Internationalen Globalisten vorangehen:
Erschrecken Sie Menschen mit einem Virus, zwingen Sie sie, Masken zu tragen, und bringen Sie sie in Quarantäne. Zählen Sie die Anzahl der Toten täglich gebetsmühlenhaft in jeder Schlagzeile, obwohl sich 99.8% derjenigen, die das Virus bekommen, wie von jeder Grippe wieder erholen. Nur 0.1 bis 0.2% derer, die das Virus bekommen, sterben – die meisten von ihnen wegen anderen medizinischen Problemen. Trotz aller dieser beruhigenden Zahlen: schließen Sie Unternehmen. Allein in den USA waren 35 Millionen sofort arbeitslos. Verbieten Sie Unterhaltung und Erholung, schließen Sie Parks, Turnhallen, Bars, Restaurants, Sport! Schaffen Sie ein Vakuum und lassen Sie Depressionen, Angstzustände, Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung aufkommen. Entzünden Sie Hass und Unruhen bis zum Bürgerkrieg! Leert die Gefängnisse «wegen des Virus» und füllt dafür die Straßen mit Kriminellen.
Geben Sie Antifa und BLM (Black lives matter – was ist mit weissen Leben, von denen in den USA mehr durch Schwarze umkommen als umgekehrt?) den Freipass, um Eigentum zu zerstören, das Gesetz zu untergraben, aber fordern Sie die Regierung auf, einen Stillstand anzuordnen, die Strafverfolgung aufzuheben und die Polizei abzuschaffen.
Dies wird zunächst einmal von denen gespielt, die Amerika aus ewigem Neid zerstören wollen, aber es ist nur die Hauptprobe für die ganze Welt! Wird es funktionieren? Es hängt von uns allen ab.
Wie hat das in den USA eigentlich angefangen? Dauer-Lügensperrfeuer gegen Präsident Trump (genau wie 1952 gegen McCarthy, der ebenfalls vor dem Kommunismus warnte), Wahlbetrug 2020 bis Biden «mehr Stimmen» hatte. Einziger Schönheitsfehler: Trump hatte nach vier Jahren Wirtschaftserfolg zwar mehr Wähler, nur leider nicht mehr gezählte Stimmen!!
Stalin: «Es kommt nicht darauf an, wie das Volk abstimmt, nur, wer die Stimmen auszählt!»

Dies ist die einzige Erklärung, die einen Mathematiker befriedigen kann – daher steht sie hier. Es wundert ihn nicht einmal: er hat alle Hauptproben der totalen Desinformation schon über Jahrzehnte kommentiert: Nuklearer Winter als Auslöser der nächsten Eiszeit, Leugnung der US-Mondlandungen, Waldsterben, Vogelgrippen, Schweinegrippen, Klimaerwärmung, Klimawechsel und die neusten Virenmutationen (die seit jeher jährlich auftreten). Alles erstunkenes und erlogenes!
Die herbeigeredeten Lügen gelten komischerweise immer nur für Amerika und europäische Länder, aber warum ausgerechnet nicht für China, das aktenkundig bereits seit über 100 Jahren das Elend ähnlicher Epidemien verursacht hat? Warum wurde «The Great Reset» der Welt seit einigen Jahren von notorisch kriminellen Milliardären mit grossen Investitionen in China vorhergesagt? Sie kauften bei uns korrupte Politiker und «verfaulte» Lehrer, um den Zusammenbruch der westlichen Zivilisation an der Basis vorzubereiten.
Daher haben einige ««Rassisten»» unter uns seit Jahren vor den Chinesen bzw. der Chinesischen Kommunistischen Partei CCP gewarnt, weil deren Militärstrategen das Kleine Einmaleins der Unterwanderung von Nachbarvölkern schon seit Jahrtausenden gepredigt haben.

Zum Schluss ein besorgter offener Brief aus der Schweizer Ärzteschaft zu den kontraproduktivem Massnahmen, welche die Regierung(en) anlässlich einer Pandemie (die erst nach willkürlicher Änderung der Kriterien zu einer ‘Pandemie’ wurde) aus nicht nachvollziehbaren bis verdächtigen Gründen ergriffen haben.

Blog vom 1. Februar 2021 bis…

28. Februar 2021: Zumindest bei staatlichen TV-Sendern funktioniert kein ordnendes Konzept, weil man immer alle Zuschauer im Auge behalten muss: von Normalos bis zu Idioten. Leider gelingt das nie 50/50, denn der Staat will ja die Mehrheit seiner ihm noch wohlgesinnten Stimmbürger nicht verlieren. Beim Staat kann überhaupt keine Sendung harmonisch funktionieren, es sei denn, dass man dort einen Moderator oder Kommentator findet, der ohne Maulkorb selber weiss, was er sagen muss, und der dann auch nachhaltig recht hat, weil er sogar noch gewusst hat, was richtig und was falsch war. «Ausgewogen» ist leider fast immer mindestens 50% falsch gemäss dem historischen Faktum, wonach die Mehrheit im Rückblick immer unrecht hatte. Ausser bei Wahlen, wenn ausnahmsweise ein Wunder passiert. Bei Prüfungen reicht Mittelmässigkeit auch nur für eine 3, nicht für einen Sechser.

27. Februar 2021: Ein grosser Teil des 1.9-Billionen-Dollar-Corona-Hilfspakets des neuen US-Präsidenten ist reserviert für nachträgliche Bestechungsgelder (sog. kickbacks) an alle, die bei der betrügerischen Wahl mitgeholfen haben. Man stelle sich vor, Präsident Trump hätte so etwas gemacht! Er hat das Volk durch Belebung der Wirtschaft in seinen vier Jahren reicher gemacht und nicht durch Bevorzugung Krimineller benachteiligt und durch Lähmung der Wirtschaft ärmer! Nicht zu fassen, dass es die Massenmedien auch in der Schweiz fertiggebracht haben, den Bürger hinter’s Licht zu führen und gerade Bürger an den Rand der Verzweiflung zu bringen.

26. Februar 2021: Politik in Bildern. Für alle, denen Klartext noch nicht genügt.
Heute bereits am 31. Tag!
Um 22:57:20 am Donnerstag fand die 2. Probezündung nach Triebwerksaustausch statt.

25. Februar 2021: Deutscher Kaberettist Volker Pispers: «Sozialdemokratie heisst Lügen ohne jemals rot gewesen zu sein.» Pisper’s Humor ist unschlagbar.

24. Februar 2021: Mars-Rover Perseverance bei seinem Abstieg von 12 km in mittlerweile veröffentlichten Detailaufnahmen, die man noch bei keiner der vorangehenden acht US-Marslandungen seit 1976 gesehen hat. Wenn es so weitergeht, werden die «Seven Minutes of Terror» mit der Zeit wirklich zur Routine – wenigstens für das JPL in Pasadena.

23. Februar 2021: Der Perseverance Mars Rover der NASA setzte sich nach einem makellosen Eintauchen in die Marsatmosphäre am Donnerstag auf einem alten Seeufer ab und erreichte eine beispiellose punktgenaue Landung, während er die fortschrittlichste Reihe wissenschaftlicher Nutzlasten lieferte, die jemals auf einen anderen Planeten geflogen wurden. Wenn an diesem bisher viel versprechendsten Ort auf Mars keine Spuren von Leben gefunden werden, wie es auch auf der Erde vor 3 Milliarden entstanden ist, dann braucht der Mensch bei der Besiedlung des Nachbarplaneten keine Hemmungen mehr zu haben. Noch wichtiger ist aber ein ganz anderer Aspekt, der selten bis nie diskutiert wird. Perseverance wog eine Tonne, aber seine bewundernswerte Lande-methode ist niemals skalierbar bis zur Grösse von bemannten Raumschiffen, während SpaceX zur Zeit senkrecht landende Raumschiffe mit 100 Tonnen Nutzlast baut! Dies ohne Fallschirme, ohne eine separate Wegwerf-Landeplattform, man kann damit sogar wieder zur Erde zurückkehren und das Raumschiff ist wiederverwendbar! NASA ist sich dessen nur zu sehr bewusst, weil es dem im Moment nichts so rasch entgegensetzen kann.

22. Februar 2021: Die besten Erkenntnisse über Covid-19 lieferte (unerwartet?) SpaceX! Dort hat man die Betriebe nicht geschlossen, sondern die Angestellten systematisch untersucht – mit wertvollen Resultaten (gratis für die Welt) über den mit Zahlen untermauerten Prozess der normalerweise nur an der Oberfläche flüchtig, aber nicht quantitativ verstandenen Immunisierung!

21. Februar 2021: In den letzten Tagen war Texas in einem ungewöhnlichen, aber keineswegs beispiellosen Kälteeinbruch. Da die Temperaturen in vielen Regionen weit unter dem Gefrierpunkt lagen und sich zum ersten Mal seit Jahren wieder Schnee bildete, brach das systematisch funktionsgestörte Stromnetz des Staates – absichtlich vom Rest des US-Netzes getrennt, fast augenblicklich zusammen. Es war nicht überraschend, dass Patchwork-Versorger und Energieversorger, die sich selbst überlassen waren, sich entschieden, Geld zu sparen und kurzfristig Gewinne zu maximieren, indem sie nicht winterfeste Stromleitungen, Umspannwerke und Kraftwerke einsetzten. Und Grüne Energie… Sparer leben gefährlich.

20. Februar 2021: Selbst wenn ein warnendes Blatt wie der österreichische Wochenblick “nur” bei 30% seiner Nachrichten zu recht warnt bei Themen, die Andere leider ganz verschweigen, dann ist jedes Argument bedeutungslos, das zwecks Glaubwürdigkeit des Blattes mit der Forderung nach 100% Richtigkeit hantiert, wie das auch Wikipedia tut. Dabei müsste man bedenken, dass ungeliebte Wahrheiten leider immer nur fraktioniert ans Licht kommen. Die Zensur sorgt dafür!

19. Februar 2021: Gestern Abend fand um etwa 22 Uhr Schweizer Zeit ein Ereignis statt, das Live übertragen wurde, und das nicht nur heute etwas Wichtiges für alle uns Erdenbewohner ist, sondern durchaus erneut für z.B. 9 Jahre, wie seit der letzten
Landung einer schon ganz ähnlichen Sonde im August 2012 auf unserem wichtigsten Nachbarplaneten. Das JPL (Jet Propulsion Laboratory) östlich von Los Angeles ist seit gut 60 Jahren verantwortlich für die meisten interplanetaren Sonden, auch bereits 5, die unser Sonnensystem ganz verlassen. Darunter jetzt bereits die neunte zu Mars, darunter 5 mit einem Fahrzeug und diesmal sogar zusätzlich einem kleinen Kamera-Helikopter für die dünne Marsatmosphäre. Das JPL ist der NASA untergeordnet, aber eigentlich nur politisch/rechtlich, doch nicht intellektuell. Während die NASA seit 1958 alle Sonden mit Steuergeldern finanzieren konnte, musste das JPL seine Missionen jeweils mit einem recht beschränkten fixen Budget in Zusammenarbeit mit den umliegenden Hochschulen entwickeln und ausführen. Praktisch jede Sonde wurde aber zu einem weltweit beachteten Erfolg, während NASA das Geld für Prestige- und noch schlimmer Arbeitsbeschaffungs-Projekte von Politikern trotz vielfach überzogenem Budget oft in den Sand setzte! Jeder Zeitungsleser weiss, dass mehrere Mondlandepläne seit 1972 bis in die jüngste Zeit ein totaler Flop wurden. Daher ist die heutige Sonde «Perseverance» als leuchtendes Beispiel der besten Planetenforscher auf der Erde so wichtig für die Marsforschung. «Ein zweiter Planet ist die beste Lebensversicherung»!
22 Uhr am 18.2.2021: Perseverance ist gelandet, praktisch sekundengenau. Die Berichterstattung auf mehreren wählbaren Bildschirmen war ein neuer Internet-Meilenstein für Jeden, der solche Missionen seit 60 Jahren verfolgt, einst noch im Radio auf Voice of America Kurzwelle. Ein grossartiger Tag für die Marsforschung, auch für die Zuschauer!

18. Februar 2021: Europa liefert immer die grössten Lügen. Grüne Energie, die selbst im Sommer nur wenige Prozent liefert, spielt im Winter natürlich überhaupt keine Rolle mehr und kann deshalb für nichts verantwortlich gemacht werden. Öl und Gas muss erst verteilt werden und hat bei Schnee Transportprobleme. Einzig Atomkraftwerke laufen auch dann jahrelang fast wartungsfrei, aber das darf die WELT.de nicht sagen. Auch die USA haben ein Problem: wie kann man FoxNews und Moderator Tucker Carlson daran hindern, die Wahrheit so zu sagen, dass Stimmviecher sie auch verstehen? Biden durfte dafür behaupten, man hätte die Klimakatastrophe zu lange andauern lassen! Nein – im Gegenteil – das Klimageschwätz dauerte zulange! Man müsste ihn daran erinnern, dass das Temperaturminimum 1933 in Texas sogar -30 Grad C betrug, noch 20 C unter den momentanen Werten, und offenbar auch dies überlebt hat, aber zu allerletzt mit grüner Energie! Bei uns sind genau so nur noch Schildbürgereien erlaubt, mit denen die Politik jene Katastrophen konstruieren kann, an denen sie hinterher alle Normalos beschuldigt!

17. Februar 2021: Es gab schon immer Gründe, eine Regierung mit einem Augenzwinkern als die Enteignungsbehörde zu bezeichnen, aber was will man vom kleinen Schweizer Bundesrat halten, der mit seinen schildbürgerhaften Fehlentscheiden jede Woche eine Milliarde Franken einst erarbeitetes Volksvermögen vorsätzlich aus dem Fenster wirft? Einzige logische Erklärung: Die Obrigkeit will das Volk aus lauter Angst vor diesem handlungsunfähig machen und verreist feige in die Ferien.
SpaceX-Angestellte mit Erfahrung bei Problemen der Meeresschildkröten in TX haben sofort gehandelt und Elon Musk hat ein grosses Aquarium unterstützt. Dieses hat es aber z.Z. nicht einfach, weil Grüne Energie erfahrungsgemäss ausgerechnet im Winter fehlt…
Video zeigt die vor Kälte steifen Schildkröten bei der Erholung in einem geheizten Saal.

16. Februar 2021: Frühmorgens können wir ein weiteres Mal feststellen, ob nun chronisch schlechtes Wetter oder das US-Luftamt den mehrmals verschobenen Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten verhindert hat. Beide haben nämlich die Macht dazu…

15. Februar 2021: In allen Ländern stellt man seit jeher fest, dass wenige Prozent der Bürger mehr als die Hälfte oder gar 90 % des «Steuersubstrats» erbringen. Beim Versuch, noch mehr Geld abzuschöpfen, ist den Beamten daher bald aufgefallen, dass z.B. Ärzte wegen der Steuerprogression rentabler sind als Schlechtbezahlte. Irgendwann hat ex-BR Dreifuss daher die Zwangsmedizin erfunden: Krankenkassen mit Prämien bis zum halben Einkommen oder mehr! Damit verleitet man alle u.v.a. zum Kranksein und zur Aufblähung des gesamten Medizinwesens, wodurch das Landeseinkommen automatisch vom Normalbürger zu Berufsgruppen mit hoher Besteuerung fliesst. Mich hat das einmal erinnert an die Ameisenlogik, dass es für sie besser ist, Blattläuse erst einmal auf die saftigsten Blätter zu tragen und dann sie auszusaugen, statt sich selber an trockenen Blättern abzumühen.

14. Februar 2021: Allen natürlich intelligenten Frauen gewidmet: Warum hat die Natur das Leben wundersamerweise über Jahrmillionen möglich gemacht, indem sie die Zweigeschlechtlichkeit als entscheidende Evolutions-Strategie gewählt hat, wenn neuerdings «Poeten», meilenweit von jeder biologischen Erklärung entfernt, deklarieren, es gebe überhaupt keinen Geschlechterunterschied?!

13. Februar 2021: Elon Musk wird vom Luftamt in Florida und Texas im Auftrag der Konkurrenz (via Regierung auch von der ausländischen?) behindert, und sogar schikaniert, verdächigerweise immer, wenn er die Gesslerhüte der Staatsbürokratie nicht grüsst. Jene sind für alle Bürger weltweit eine Bedrohung, so, wie Grossmeteoriten, jedoch wären erstere eigentlich vermeidbar.
Projekt-Video von der Landung des 9. US-Marslanders Perseverance am 18. Februar 2021.

12. Februar 2021: So hätte ein Raumfahrtprojekt im Alten Rom funktioniert! Oder eben nicht. Lächerliches Projekt. Die undemokratischen Schurken im Weissen Haus gehen wohl davon aus, dass man Elon Musk umbringen, SpaceX verstaatlichen, ein Tausendjähriges Reich errichten und jeden bemannten Raumflug ausserhalb des Van-Allen-Gürtels für unabsehbare Zeit verhindern müsste. Freie Bahn den Chinesen, die schliesslich schon seit 1000 Jahren das Feuerwerken beherrschen?? Ihre Raketen sehen zumindest so aus…

11. Februar 2021: Seit Corona ist ein Ignorant jemand, der stur an der Wahrheit festhält, während sich die demokratische Mehrheit bereits mit der Lüge arrangiert hat.

10. Februar 2021: Grosser Tag für die Arabische Welt! Die Einbremsung der Mars-Sonde “Hope”, gebaut zum grossen Teil an der University of Colorado in Boulder, lanciert von einer japanischen Rakete in Tanegashima und live mit der Weltöffentlichkeit geteilt dank Dubai 1 Television. Die Livesendung ist wirklich gelungen, man sehe selber – das ist PR!! Allein die Moderatorin ist Weltklasse – man lasse mich das festhalten ;-) !

9. Februar 2021: Die von Normalos mühelos prophezeite Biden-Katastrophe ist schon eingetreten! Jetzt merken es bereits alle! Wie sagte doch Bö einmal im Nebelspalter? «Nach der Tat hält der Schweizer Rat». Auch in den USA sind es die linken “liberal’s”,
wie bei uns Berset und Leuthard/Sommaruga, die uns die ganze Sauerei mit dem Energiegesetz bzw. den Lockdowns eingebrockt haben!

8. Februar 2021: Bestes Eingeständnis, dass der Staat nur Angst vor der Privatindustrie hat. Lieber verbünden sie sich mit verfeindeten Regierungen in der gleichen prekären Lage und vernichten weitere Milliarden Steuergelder für Job-Programme, als sich von tüchtigen Privatfirmen konkurrenzieren zu lassen. Wird nichts helfen, so lange z.B. die besten Ingenieure freiwillig bei SpaceX einen Job suchen, gerne Resultate ihrer Arbeit sehen und nicht nur (wie bei unzähligen bemannten Raumfahrtprojekten von NASA in den letzten Jahrzehnten) demotiviert für den Papierkorb arbeiten.

7. Februar 2021: NASA lässt eine junge Frau als Pressesekretärin das «Mondprogramm Artemis» ankünden, das sie überhaupt nicht versteht, schon gar nicht, dass es in dieser Form nie stattfinden wird. Und «Frau auf dem Mond» ist für sie bzw. die offizielle NASA die einzige Motivation, um wieder hinzufliegen…
Vergleich: Die Videos der Forschung bei SpaceX in Texas werden täglich jeweils von etwa 1000-10’000 Personen im Internet verfolgt, die wichtigsten Testflüge vielleicht von 100’000 Personen. 99.9999 % der Weltbevölkerung inkl. Politiker haben also von allem keine Ahnung. Kein Wunder, kann NASA jeden Mist erzählen und keiner merkt es.

6. Februar 2021: Welches Designervirus lässt die CCP wohl das nächste Mal entwickeln, um die Regierungen der westlichen Welt zu überfordern und uns durch deren politisch begründeten Fehlentscheide sturmreif für eine Diktatur zu machen? Immer mehr Bürger haben gemerkt, was hier gespielt wird, aber einige wollen es nicht merken und schalten um 19:30 weiterhin die Tagesschau ein, um sich beim Selbstbetrug nachhelfen zu lassen.

5. Februar 2021: Letzte Gelegenheit, Europa! Mich freut es immer, sorgfältig verfasste Beiträge im Schweizer Aviatikermagazin Cockpit zu lesen, vor allem über all die vielen aktuellen Raumfahrt-Themen, für die mir die Kraft zum schreiben fehlen würde. Im 53. Jahr meiner Schweizer Berichterstattung hat sich die Raumfahrtindustrie über die ganze Welt ausgebreitet und ist zu einem wichtigen wirtschaftlichen Faktor für viele Länder geworden. Heute konzentriere ich mich auf Themen, bei denen sich meine über Jahrzehnte erworbene Erfahrung mit der Begeisterung über die technologischen Durchbrüche kombinieren und an die Leser weiterreichen lässt. Cockpit ist für Begeisterte an Luft- und Raumfahrt in der Schweiz ein grosser Glücksfall, um am Puls der immer rascher Wirklichkeit werdenden «Science Fiction» ein Leben lang dabei zu sein.

4. Februar 2021: Weitere Perspektiven vom SN-09-Testflug, gesammelt auf der NSF-Seite.
«Die Art und Weise, wie dem Besten einer Schulklasse das Leben sauer gemacht wird, ist nur die Hauptprobe zu einer Aufführung, die anschliessend ein Leben lang mit den verschiedensten Besetzungen gespielt wird». (BLS im Vorwort zu Prof. Zwicky’s Biografie)
Das jüngste und weltweit gespielte Stück heisst «Elon Musk». Fies!!!

3. Februar 2021: Eigentlich müsste ich mich darüber freuen, dass die neue US-Administration bei längst gestorbenen Raumfahrtprogrammen wie «SLS/Gateway» oder «SLS/Jupitermond-Europa-Sonde» nun auch den hier letztlich entscheidenden US-Kongress den Finanzierungs-Stecker ziehen lässt. Die Motivation ist aber nicht Einsicht über die Verfügbarkeit preiswerterer Alternativen, sondern ganz einfach Geldmangel. Ausgelöst über geplante und traditionell lähmende Sozialprogramme der Demokraten, das ewige Fass ohne Boden, mit denen man die Wählerschaft künftig ev. auch ohne Wahlbetrug zurückgewinnen will. Unmöglich, wenn man sich von neuem durch China erpressen lassen will, statt die eigene Wirtschaft wie unter Trump florieren zu lassen.
——–Der gestrige StarShip-Testflug verlief für die Beobachter auf den meisten Kanälen derart unerwartet, dass die Kameras nicht parat waren, dem Raumschiff nicht folgen konnten, nicht richtig fokussierten und daher den Eindruck vermittelten, der Test sei von Anfang an schief gelaufen. Wer die Übertragung von SpaceX erwischte, hatte Glück, obwohl auch sie nicht an der angekündeten Internetadresse zu finden war.
Hier der korrekte Link.
Er beginnt mit dem Countdown und dem korrekten Aufstieg von SN-09 bis in eine Höhe von rund 10 km, dem Übergang in die Horizontale und den freien Fall bis zum Moment des Belly-Flop, wo das Raumschiff nur wenige Sekunden hat, um wieder in die Vertikale umzuschwenken. Dies schien nicht präziser gegangen zu sein als beim letzten Testflug im Dezember, und die Landung endete erneut mit einem Feuerball. Zum Glück traf man wieder die vorgesehene Landeplattform, so dass die Schäden wohl in Grenzen geblieben sind. Dieses kritische Manöver erinnert an die ebenfalls mehrmals missglückten Falcon-9-Erstufenbergungen vor 6-8 Jahren bis zum ersten Erfolg. Testmodell SN-10 ist zwar bald parat, aber erst wird man herausfinden wollen, welcher Fehler diesmal passiert ist.

1. Februar 2021: Weder der Starlink-17-Flug am Cape (weil Probezündung erst am 31.1.!) noch der SN-09-Testflug in Boca Chica, aber beide möglicherweise am Di. 2. Februar, sofern das Wetter mitmacht. Für die Luftfahrtbehörde wird es langsam schwieriger, angesichts so vieler Beobachter ständig zum Vorteil der staatsnahen Konkurrenten für Verzögerungen bei SpaceX zu sorgen, ohne dass es auffällt.

Provisorische Vorankündigung der Referate über Weltraumthemen im 2021

Gemäss Planung die beiden Referate in Arth-Goldau im April und im November, aber fest steht erst das, wie immer, symbolträchtige Plakat, von dem ich aber mangels reservierten Daten erst ein kleines Teilbild aufführen möchte. Täglich tut sich bei SpaceX in Boca Chica Südtexas faszinierendes, an dem Weltrauminteressierte auf der ganzen Welt teilhaben.

Bei Bruno Petroni in Interlaken entdeckt: ein sehr teilenswerter Text!!

Unter Nein, es lohnt sich nicht schreibt er, übrigens ganz in meinem Sinne:

In der Schweiz sind über 9000 Menschen als Folge von Covid-19 gestorben; weltweit sind es 2 Millionen Todesopfer.
Covid brachte der Weltwirtschaft 25 Billionen Franken Verlust. Das ist eine 14-stellige Zahl: 25’000’000’000’000. Eine unvorstellbare Summe Geld. Nichts ist mehr, wie es war, und jeder von uns ist in irgendeiner Art betroffen. Millionen Menschen erleiden wirtschaftlichen Schiffbruch – jeder Einzelne für sich ein ganz persönliches Schicksal.
Schon oft habe ich mir die Frage gestellt, ob es sich wirklich lohnt, wegen einer sich verbreitenden Pandemie trotz der wachsenden Opferzahlen den ganzen Globus an die Wand zu fahren. Zum Vergleich zu den oben erwähnten Opfern ein paar Zahlen:
Die Spanische Grippe [1918/19] forderte 500 Millionen Infizierte und mindestens 20 Millionen Todesopfer. Schätzungen gehen gar von 100 Millionen aus. Heute sterben laut UNO jährlich 3 Millionen Menschen an Aids, nochmals so viele je an Tuberkulose und Malaria. Allein der Syrienkrieg fordert seit 10 Jahren jährlich fast 40’000 Tote. Insgesamt sterben pro Jahr auf unserem Planeten mehr als 50 Millionen Menschen.
In der Schweiz sterben jährlich über 20’000 Personen infolge Herz-Kreislauf-Krankheit, 17’000 an Krebs und fast 10’000 wegen des Rauchens. Die saisonale Grippe fordert jährlich 1500 Tote. Im Strassenverkehr sterben 200 pro Jahr, beim Sport über 130 und in Haushalt und Freizeit 2000. Ganz nebenbei sei auch erwähnt, dass in den Jahren 2000 und 2003 die Sterblichkeit im Land höher war als im Corona-Jahr 2020; trotzdem ging das Leben damals ganz normal weiter.
Und noch dies: 19’000 Strafanzeigen gingen im Jahr 2019 infolge häuslicher Gewalt bei den Strafverfolgungsbehörden ein – die Dunkelziffer dürfte sehr hoch sein. Mehr als 25 solche Zwischenfälle enden jedes Jahr tödlich. Seit der Ausrufung des Lockdown («bleiben Sie zu Hause…») stieg diese Zahl auf ein Vielfaches an, was die zum Platzen vollen Frauenhäuser und Opferhilfestellen beweisen.
Wer all diese Zahlen mit den eingangs aufgeführten Corona-Opfern vergleicht und sich dann die Frage nochmals stellt: «Lohnt es sich, wegen Corona die Weltwirtschaft an die Wand zu fahren?», kommt nur auf eine Antwort: Nein!

Auch das gehört im grösseren Zusammenhang zum Thema Grippe

Vor Tausend Jahren blieben während einer klimatische Warmphase, die den Wikingern grosse Seereisen ermöglichte, einige Skandinavier auf den heutigen Kanarischen Inseln stecken. 500 Jahre später waren es vor allem Spanier, denen die blonden Ureinwohner auffielen und die sie Guanchen nannten. Jenes Volk hatte wegen der Abgeschlossenheit auf den wunderschönen Inseln keine Gelegenheit, ihre Immunisierung den (noch) viel unhygienischer lebenden Europäern anzupassen. Es steckt eine unvorstellbare Tragik in den Folgen des plötzlichen Kontaktes mit Mittelmeervölkern, denn die Guanchen sind in ganz kurzer Zeit an noch nie erlebten Krankheiten weitgehend ausgestorben. Nur ganz wenige Überlebende zeugen noch heute davon, indem sich ihre Nachfahren im genetischen Schmelztiegel durch ihre Haar- und Augenfarbe zu erkennen geben.

Dagegen ist sogar die Corona-Pandemie, ausgelöst durch das andere langezeit mehr oder weniger ferne Volk der Chinesen, direkt relativ harmlos. Auch wenn schon vor 100 Jahren (1918/19) einmal eine noch mehr als zehnmal grössere Zahl von Opfern bei kleinerer Bevölkerungszahl ebenfalls wegen China weltweit zu beklagen war. Wegen den Profiteuren der Globalisierung (v.a. China) darf dies aber nicht laut gesagt werden, obwohl es gleichzeitig die aktuelle Frontalkollision zwischen Hygiene und Immunologie beweist, was aber zusätzlich aus «coronapolitischen» Gründen geleugnet werden muss.

Blog vom 1. November 2020 bis 30. Januar 2021

31. Januar 2021: Corona gezüchtet – Corona dank nicht verhinderbarer natürlicher Immunisierung «besiegt» – Schweiz, wie wir sie kannten, dank Lockdowns kaputt – dümmer geht’s nicht.
Derweil machten einige wenige Tüchtige auf der Erde Fortschritte, wo es niemand erwartet hätte, und die dümmsten Politiker versuchen dank Macht über die US-Luftfahrtbehörde FAA jene auszubremsen, weil sie keine Götter neben sich dulden.

30. Januar 2021: babylonbee.com ist eine der Webseiten, die seit langem von BigTech schikaniert wurden. Lassen wir sie selber (übersetzt) zu Wort kommen:
Big Tech-Zensur ist kein Mythos oder rechtes Gesprächsthema. Es war immer real und es war immer eine Bedrohung. Als konservative Website, die häufig auf liberale Ziele abzielt, fühlen wir uns seit geraumer Zeit anfällig für Zensur – insbesondere, da wir für den Traffic auf Facebook und Twitter angewiesen sind (und für Werbeeinnahmen auf Google). Mehrere Suspendierungen, Hinweise auf Verstöße gegen Richtlinien und drohende Dämonisierung haben unsere Bedenken bestätigt.

29. Januar 2021: Auch das heutige Testdatum für StarShip SN-09 “on hold pending FAA approval” wurde de facto verboten [trotz tolerablem bis gutem Wetter und bereits demonstriertem Zwillingsflug ohne Probleme!]. Anlass, deutlicher zu werden!
Wird die FAA von der neuen Regierung erpresst, um SpaceX scheinheilig aus dem Weg zu räumen und die “US-Hoflieferanten” plus russische und chinesische Raumfahrtindustrie zu schützen, so, wie man die Energie-Autarkie der USA mit dem Verbot der kanadischen Pipeline hintertreiben will? Grundlos wurde das Testdatum von heute durch das Luftamt “erneut verschoben”! Nach tagelangem Katz-und-Maus-Spiel hat man die Beamten in der FAA jetzt langsam durch systemtreue Apparatschiks der neuen Biden-Administration ersetzt und künftig kann jeder Start verboten werden! Was Elon Musk sicher zuerst betrifft. Er sagt aber nichts. Wann platzt ihm oder sonst jemand bei SpaceX der Kragen und die Wahrheit kommt ans Tageslicht? Vielleicht sogar in der Schweiz? Immerhin:
Musk macht etwas. Er transportiert bereits SN-10 zum Startplatz! — Kamera 2.

28. Januar 2021: Der Zweck der Lockdowns (mit welchen man die Immunisierung schliesslich der allermeisten Menschen ad infinitum verhindern kann) war von Anfang an die Einleitung einer Weltdiktatur, die noch vor einem Jahr niemand für möglich hielt. Hinterher fragte man sich auch nach 12 Jahren Hitler-Diktatur mit Millionen von Toten (1933-1945), wie so etwas möglich war. Ganz einfach: per Dummheit der Politiker.
Aktuell: Heute 1. Startversuchstag SN-09 zum 10-12.5-km-Flug – oder eben morgen. https://www.spacex.com/vehicles/starship/

27. Januar 2021: Am 25.1. war der erste von drei Tagen für das SpaceShip, als viel zu starker Wind den 2. Stratosphärenflug mit anschliessender Vertikallandung verhinderte. Heute ist es fast windstill, ab es herrscht dichter Nebel. Ob deshalb SpaceX die Drucktests mit dem neuen 3-mm-Testtank 7.2 aufgenommen hat, wurde nicht bekanntgegeben. Jedenfalls war der Test erfolgreich. Um 01 Uhr galt, dass der zweite 12.5-km-Flug erst am 28. stattfinden kann.
Bis am 1. Februar stehen dann bereits wieder 2 Falcon-9-Starlink-Starts am Cape binnen 3 Tagen Abstand auf dem Programm.

26. Januar 2021: Ein guter Kenner des US-Wahlsystems, der Präsidentschaftwahlen der letzten Jahrzehnte analysiert hat, kam zu folgender Erkenntnis, hier auf deutsch übersetzt: «Was wir jetzt wissen, ist, dass es für die ehrlichen Republikaner nahezu unmöglich ist, gegen die “geschickt betrügenden” Demokraten zu gewinnen.» Man stelle sich solche Zustände in der Schweiz vor! Wie würde sich das auf die Wahlbeteiligung auswirken?

25. Januar 2021: Hier etwas Trost: Die US-Medien sind auf der Suche nach einem neuen Sündenbock für die zunehmenden und nicht abnehmenden Übel auf dieser Welt auf Joe Biden gestossen. Gut so, die Richtung stimmt schon wieder! Die kommunistischen Flitterwochen in Kalifornien gehen schon wieder zu Ende, hoffentlich, noch bevor der Sonnenstaat zu viel Schaden genommen hat. Es werden Unterschriften gesammelt zur Absetzung des Gouverneurs, der die Publikation korrekter Zahlen zu CoVid verboten hat, um den Lockdown ad infinitum verlängern zu können.

24. Januar 2021: In einem Artikel, der gemäss Titel erklären wollte, dass der Deutsche Staat trotz Krise noch robust sei, hat man zum Beweis wieder einmal absolute Zahlen hinter relativen versteckt: «Die Staatseinnahmen, gemessen am Sozialprodukt, sind 2019 auf einen Höchststand gestiegen.» 2020 ist es sicher noch schlimmer geworden, aber auch in diesem Katastrophenjahr hätte man besser gesagt, dass die Chinesen unsere Wirtschaft zwar «erfolgreich kaputtgemacht» haben, es dem Staat aber trotzdem gelungen ist, noch ein relatives Maximum des Bruttosozialproduktes aus dem Volk herauszusaugen.

23. Januar 2021: Wäre es vielleicht gut, sich an den Rohrkrepierer der US-”Demokraten” von 1981 beim Amtsantritt von Präsident Reagan zu erinnern? Der Link, der über viele Jahre auf meiner Homepage stand, wurde inzwischen auf seinem Server zensuriert, aber es gibt inzwischen neue. Google z.B. «Reagan Patco strike Poli 1981». Hier ist einer.

22. Januar 2021: Rollende Ausgangssperren wirken der Entwicklung einer natürlichen Herdenimmunität entgegen. Regierungen (außer vielleicht im glücklichen Schweden) scheinen es “geschafft” zu haben, diese Tatsache vor der Öffentlichkeit zu verbergen. Mit Lügen. Wir haben bei uns Beispiele von 100-Jährigen, die diese neueste Form der Grippe überlebt haben. Warum? Sie haben immer noch ein starkes Immunsystem aus Zeiten natürlicher Herdenimmunität. Indirekter Beweis: Wenn sie keines hätten, wären sie gar nicht 100 Jahre alt geworden!
Ich stimme zu: Ein 70-Jähriger mit schlechtem Allgemeinzustand auf dem Sterbebett wird besser geimpft. Dies gibt ihm (zumindest im Fall ohne Nebenwirkungen) die Chance, noch ein paar Wochen zu überleben. Es ist besser für ihn – und für den Arzt.
(Un patient gueri est un client perdu).

21. Januar 2021: Heute um 14 Uhr wurden zum 17. Mal erfolgreich Starlink-Satelliten lanciert, welche deren Zahl inzwischen auf über 1000 erhöht hat. Dabei kam die gleiche Falcon-9-Erststufe zum 8. Mal zum Einsatz, bisheriger Rekord! Dieses Video zeigt am Beispiel eines arktischen Flughafens, wie einfach die Installation für die ersten Nutzer war! Die Flach-Antennen (etwa 500 $) suchen sich einen zwischen Bäumen und Häusern günstigen Ort selber und stellen Starlink selber ein. Als wahre Bedeutung dieses Satelliten-Direkt-Internet «Starlink» von SpaceX (vor dem sich die Chinesen am meisten fürchten) könnte sich erweisen, dass Elon Musk ein weltweites Informationssystem anbieten kann, das «globalistische Kommunisten» nicht mehr «mit Hilfe von US-HiTech-Milliardären» so leicht sabotieren können wie Twitter, Google, Facebook oder Amazon.

20. Januar 2021: Ich liebe einfache Theorien, vor allem wenn sie richtig sind. [Empfehlung von Einstein] Ich hasse komplizierte Theorien, wenn sie so komplex sind, dass ich sie weder als richtig noch als falsch beweisen kann. Regierungen und ihre Staats-Industrien denken genau umgekehrt. «Wenn man ein Raumschiff für Milliarden bauen kann, warum dann nur für Millionen?» Dies geschieht in Washington zugunsten von NASA jeden Tag unter meinen Augen, ohne dass die Steuerzahler es bemerken, z.Z. mit dem seit rund 20 Jahren an der Herz-Lungen-Maschine hängenden «Space Launch System» SLS/Artemis. Wissen jetzt alle, warum auch Stromrechnungen und Corona-Massnahmen so kompliziert formuliert werden, damit sie niemand mehr hinterfragt?

19. Januar 2021: Hi Tech kann die Lebensgewohnheiten von uns allen per Internet prinzipiell herausfinden. Mir graut, wenn die herausfinden, dass ich nicht mehr ernsthaft fernsehe und mein mentaler Spamfilter Werbung auf Webseiten nicht beachtet! Wird mir jetzt von der Regierung mit exklusivem Zugriff auf diese HiTech schon bald das Stimmrecht aberkannt (weil ich ja gar nicht staatskonform abstimmen kann!) oder sogar der Fahrausweis abgenommen und das Recht, ungeimpft in ein Flugzeug zu steigen?

18. Januar 2021: SpaceX überlässt die ganze “PR-Abteilung” seinen Fans. Deren Verlautbarungen verfügen über einen automatischen Selbstreinigungs-Mechanismus, den Musk sogar von langer Hand steuern kann, indem er die zuverlässigsten “freien Berichterstatter” bevorzugt behandelt. Deren persönliche Mails beantwortet er gelegentlich selber (worüber jene jeweils stolz sind, weil es ihre Glaubwürdigkeit innerhalb der Fangemeinde hebt) – und damit erreicht Musk mit minimalem Aufwand eine uns allen dienende Qualitätskontrolle, die ihn nicht einmal etwas kostet. Auch bei Tesla hat sich dieses Gratis-Outsourcing bewährt, konnte es doch den Milliarden trotzen, mit denen ihn seine “fossilen” Feinde vom Markt drängen wollten.

17. Januar 2021: Das lässt aufhorchen, was man da liest: Länder mit rigidem Shutdown hatten eine höhere Übersterblichkeit [Abweichung vom langjährigen Mittel nach oben], die nicht durch Corona zu erklären ist. Mensch, das ist ja genau das, was die Immunologen schon immer gesagt haben und was deshalb von der Politik so vehement geleugnet werden muss!
So unvorbereitet, wie die Weltpresse die Verteidigung der Ordnung in Washington darzustellen versucht, ist sie nur, wenn man die Linken machen lässt.
Zum gestrigen NASA-Boeing-SLS-Test der “neuen” Mondrakete. Never has to fly?? :)

16. Januar 2021: Vor 50 Jahren fragten mich Zuschauer oft, ob man beim Fernsehen denn einfach so sagen dürfe, was man wolle? Oh ja, war meine Antwort jeweils, aber nicht jeder hätte den Mut dazu. Er müsste nur Rücksicht auf den jeweils Vorgesetzten nehmen: so lange dieser unter dem Verdeck seines kompetenten Underdogs schadlos über dessen Deutlichkeiten hinwegkäme, profitiere er sogar vom Glanz «seiner» Sendung!
Heute Sa. 16.1.2021 läuft eine Livesendung zum ersten Test der Rakete “SLS”, mit der auch NASA wieder Mondflüge durchführen will. Alles ganz anders wie vor 50 Jahren, aber Geduld und Nerven braucht es weiterhin…!
Hier ein Kanal mit etwas mehr Kommentar, aber letztlich dem gleichen NASA-Video.

15. Januar 2021: Früher landete SpaceX seit 2010 still für sich über 20mal mit einer einfacheren Fracht-Dragon neben einem Boot im Pazifik, jedesmal erfolgreich. Jetzt muss die viel kompliziertere Bergungs-Infrastruktur für die Crew-Dragon auch bei Frachtflügen ausgelastet werden und der Landeort wird erst so spät klar, dass sowohl die Schiffe im Golf von Mexiko als auch im Atlantik parat stehen müssen. Bei NASA müssen eben zu viele etwas verdienen, daher ist alles (durchaus 10x) so teuer!
Gestern Abend fand der 14. Test-Flug einer New Shepard Kapsel bis in 100 km Höhe statt.
(“Amateurliga Weltraumtourismus”). Hier der Link auf den Start.

14. Januar 2021: Als die «Demokraten» Donald Trump Spionage zugunsten der Russen unterschieben wollten, bemerkte Putin einmal ganz nebenbei: «Wenn ich die Präsidentenwahl von 2016 hätte beeinflussen können, dann hättet ihr (an die Amerikaner gerichtet) nicht 8 Jahre unter Obama gelitten! Es gibt ein Video, wo Putin mit Obama spricht, und die Körpersprache sagt alles. Ein anderes Video mit Trump zeigt zwei Menschen, die auf Augenhöhe respektvoll miteinander (englisch) sprechen.
Heute 1 Probezündung SN-09 erwartet, 3 gelungen! Zweiter 12.5km-Flug: ev. morgen 14.1.
Elon Musk: Today at SpaceX is about practicing Starship engine starts. Ship is held down by massive pins while engines are fired. Two starts completed, about to try a third.

13. Januar 2021: Staatslügen verbreiten ist weltweit immer erlaubt. Verboten ist nur, die Wahrheit zu sagen. Viele in der Schweiz fühlen sich wegen dieser unübersehbaren Analogie so, wie sich das Volk im Oktober 1939 gefühlt haben mag.

12. Januar 2021: Ein Auslandschweizer, der auch einige Jahre in China gelebt und gearbeitet hat, mailt mir unter dem Titel «Kriegen die Chinesen endlich den Bumerang in die Fresse»? Die Frage bezog sich auf den englischsprachigen Beitrag «11 million locked down in China’s Hebei province to prevent spread of new coronavirus outbreak».
(11 Millionen wurden in der chinesischen Provinz Hebei unter Quarantäne gesetzt, um die Ausbreitung eines neuen Coronavirus-Ausbruchs zu verhindern.) The lockdown is like preparing “for a protracted war,” said Shi Mo, a graduate student in the city of Shijiazhuang. (Die Sperrung ist wie die Vorbereitung “auf einen langwierigen Krieg”, sagte Shi Mo, ein Doktorand in der Stadt Shijiazhuang.) Die Massenmedien werden bei uns selten so deutlich, um keinen «falschen» Eindruck zu Ungunsten Chinas zu verbreiten.

11. Januar 2021: Schamlos durfte man auch bei uns über Jahrzehnte Falschmeldungen verbreiten, US-Astronauten seien nie auf dem Mond gelandet! Aus Russland, wo deren Echtheit in Fachkreisen nie bezweifelt wurde, kamen solche FakeNews zumindest von dem Moment an nicht mehr, als der Kommunismus 1990 zusammengebrochen war. Nur bei uns war jährlich ein schwachsinniger TV-Film zu sehen, in dem die Falschmeldung jeweils «von Experten bestätigt» wurde. Widerspruch gegen die allen Regierungen dienliche Corona-Panik hingegen, die Pandemie sei nur hochgespielt und als Massnahme für übertriebene Zwangsmassnahmen missbraucht worden, reichte schon bald für Maulkorb oder Einweisung in die Psychiatrie, obwohl der Widerstand dagegen immer besser mit den Fakten übereinstimmte. Stellen Sie sich aber vor, die nach 50 Jahren endlich nachgeholte unbemannte Rückführung von Mondmaterial durch die Chinesen würde auch nur in einem sichtbar widersprüchlichen Detail angezweifelt! Einseitige Parteilichkeit überall.

10. Januar 2021: So fängt der Weltraumtourismus nach x-tem Anfang wohl definitiv an.
Ein Film mit Tom Cruise ist die beste Reklame. Und privat – nicht staatlich!

9. Januar 2021: Hitler, Chruschtschow und die Taliban prophezeiten den Untergang der USA schon bald seit 100 Jahren. Der Schweizer Radiomoderator Heiner Gautschi (1948-1966) fand solche Erwartungen wiederholt als “verfrüht”, und so blieb es jedes Mal bis heute. Eine 250-jährige Demokratie (hat nichts mit der zufällig gleichnamigen US-Partei zu tun) erwies sich jedes Mal doch stabiler als von einigen Medien als willkommene FakeNews bereits prophezeit.

8. Januar 2021: Zwischen dem 8. und 10. Januar erwartet man gemäss Reservationen beim Luftamt in Südtexas den zweiten Teststart von StarShip SN-09 in die Stratosphäre. Am Freitag zunächst doch nur der Kran-Transport. Ereignisreiche Tage für Raumfahrt-Interessierte! Für Viele zwar schwierig zu verstehen, aber interessanter und v.a. logischer sowie ehrlicher als die aktuelle Politik, wie uns die Medien glaubhaft machen wollen.

7. Januar 2021: In der Nacht auf den 8.11. um 03:15 MEZ startete SpaceX Turksat 5A (den ersten in diesem Jahr). Auch die 71. Bergung einer Erststufe war erfolgreich.

6. Januar 2021: Milliardäre können sich alles leisten – sogar den Sozialismus. Und umgekehrt: dessen Förderer könnten sich diesen Sozialismus ohne ein paar dubiose Milliardäre gar nicht leisten. George Soros und Bill Gates lassen grüssen.
Heute begannen die sichtbaren Arbeiten von SpaceX im neuen Jahr in Boca Chica um 17:45 mit den Vorbereitungen zur Testzündung von SN-09. Um 23:07 gelungen.

5. Januar 2021: Acht Erinnerungen an 2020: Das Dümmste, was ich je gekauft habe, war ein Tagebuchplaner für 2020. —- 2019: Halte dich von negativen Menschen fern. 2020: Halte dich von positiven Menschen fern. —- Die Welt hat sich auf den Kopf gestellt. Alte Leute schleichen sich aus dem Haus und ihre Kinder schreien sie an, drinnen zu bleiben! —- Heute Morgen habe ich eine Nachbarin gesehen, die mit ihrer Katze gesprochen hat. Es war offensichtlich, dass sie dachte, ihre Katze verstehe sie. Ich kam zu meinem Haus und sagte meinem Hund ….Wir hatten ein gutes Lachen. —- Probieren Sie Ihre Jeans alle paar Tage an, um sicherzustellen, dass sie passt. Im Pyjama wirst du glauben, dass im Königreich alles in Ordnung ist. —- Weiß jemand, ob wir noch duschen können oder sollten wir einfach weiter unsere Hände waschen? —- Ich hätte nie gedacht, dass der Kommentar “Ich würde ihn / sie nicht mit einer 6-Fuß-Stange berühren” zu einer nationalen Politik werden würde, aber hier sind wir! —- Niemals in 1 Mio. Jahren hätte ich mir vorstellen können, mit einer Maske in eine Bank zu gehen und um Geld zu bitten.

3. Januar 2021: Das Problem bei der totalen Meidung von Fake-News-Massenmedien besteht darin, dass es immer wieder Freunde und Bekannte gibt, die dort gerade etwas «gehört» haben, was eben nicht stimmt. Dann sind unnötige Diskussionen erst recht zu vermeiden…

2. Januar 2021: Aus der nicht-linken Schweiz. Akademiker- und Studentenzeitung: Weiterentwicklung der Kernenergie weltweit nicht aufhaltbar. Sorry Frau ex-BR Leuthard, die uns aus reiner Unerfahrenheit in eine Sackgasse manövriert hat.
Vorsicht übrigens mit der Aktualität mehrerer Daten im Artikel, an die eben nicht immer leicht heranzukommen ist, die aber der positiven Haltung der Kernenergie gegenüber keinen Widerspruch bedeuten. Eine grössere Aktualität im Artikel wäre z.B. beim Beispiel von noch nicht genannten KKWs im EU-Land Niederlande zugunsten der Sache noch deutlicher zum Ausdruck gekommen…

1. Januar 2021: “Pas d’argent, pas de Suisses” frei übersetzt “Ohne Geld ist niemand ein Schweizer”. Seit es die Schweiz gibt und sicher auch 2021! Möge es also uns allen weiterhin so gut gehen, dass uns nie mehr als das Geld fehlt! ;-) ;-)

31. Dezember 2020: Zum Jahresende eine 2021 sicher x-mal bestätigte Erfahrung, die bekanntlich nichts anderes ist als die Fähigkeit, einen Fehler wieder zu erkennen, wenn er einem erneut passiert.

30. Dezember 2020: «Wenn das Parlament tagt, ist unser aller Leben und Eigentum in Gefahr». Bereits etwa 200jährige Weisheit. Bestätigt bei jeder Session im Bundeshaus, am treffendsten, als es um unsere unsere Zwangsmedizin oder um die Energiestrategie ging, die beide letztlich allen geschadet haben, Volk und Regierung.

29. Dezember 2020: Bei Freunden ist die Weihnachtsfeier 2020 Corona bedingt leider ausgefallen. Eine Tochter mitsamt Mann und Kindern waren alle an Corona erkrankt und in Isolation. Zum Glück [entgegen dem vorgegebenen nationalen "Trend"...] nur mit leichten, grippeähnlichen Symptomen! Meine Anteilnahme lautete so:
Wirklich zum Glück erträglich! Und wie früher “normale” Grippen, oft zwar sogar unerträglich, aber auch schon von den Chinesen. 

28. Dezember 2020: Morgen ab 15 Uhr MEZ bis 24 Uhr beginnen in Boca Chica wieder die Boden-Tests von StarShip Serienummer 9, das bis Mitte Januar einen Stratosphärenflug vor sich hat.
Und hier noch zwei “alternative” Weisheiten zum Tage:
Wer die Musik nicht hören kann, findet die Tänzer jeweils total übergeschnappt.
Einziger Trost in der Corona-Zeit: kein Kopfstand dauert ewig!

27. Dezember 2020: Comedian George Carlin hat schon vor Jahrzehnten eine Nummer gemacht: Zuviel Angst vor Infektionen macht erst recht krank! Das haben Normaldenker immer wieder festgestellt. George Carlin spricht rasch: Untertitel sind ein Segen.

24. Dezember 2020: Alles parat für 2. Stratosphärenflug mit SN-09 zum Jahreswechsel.
Bonus zur 70. Erststufenlandung und 49 Wiederverwendungen einer Falcon-9. Grossbild!
Noch ein Weihnachtsbonus: bisher lehrreichstes SN-08-Video mit Kommentaren.

23. Dezember 2020: Wenn Joe Biden die Amerikanische Nation wirklich vereinigen will, dann muss er jetzt seine Niederlage bei der Präsidentenwahl eingestehen und zugeben, dass seine Partei, die «Demokraten», bei der Auszählung betrogen haben, wo es nur ging. Auch wenn das einige Neider Trumps in der Schweiz unglücklich macht.

22. Dezember 2020: Man erwartet heute oder morgen den Transport von SN-09 zum Startplatz. Wir werden den nächsten Testflug auch über die Festtage nicht verpassen!

20. Dezember 2020: SpaceX hat soeben die letzte Falcon 9 dieses Jahr gestartet und ich mache auch eine kurze Blog-Pause, während SpaceX in Boca Chica ohne Pause das StarShip SN-09 zum nächsten Stratosphärenflug vorbereitet. Wenn Überraschendes passiert, steht es natürlich doch im Blog. Derweil geht die Frontalkollision zwischen US-Justizsystem und immer unübersehbarerem Wahlbetrug durch die Demokratische Partei unvermindert weiter und der Ausgang ist noch völlig offen.

19. Dezember 2020: Nachdem seit 2015 fünf Jahre verstrichen sind, ohne dass jemand Raketen unbeschädigt zurückholen konnte, sieht es für selbst für Kopisten wie China schlecht aus. SpaceX kann mit der Erststufenbergung heute schon bis 70% der Startkosten einsparen. Statt Verbilligungen sehen Konkurrenten erst einmal Kosten auf sich zukommen, weil sie die Entwicklung zu spät begonnen haben. Bis zu deren Abschluss wird SpaceX bereits StarShips im Einsatz haben, die voll wiederverwendbar sind und die Startkosten auf 1% senken!

18. Dezember 2020: In meinen Mails an zugewandte Orte und meinen Blogs soll bald die Regel gelten, dass bei keinem zeitraubenden Video oder Text nicht ein konzentrierter Auszug im «Twitter-Format 140 Zeichen» vorangesetzt ist, der gleich klärt, worum es geht. Bei Elon Musk gilt längst diese Regel, und ich möchte diese Disziplin übernehmen. Dies ist überlebenswichtig, denn es wird pro Zeiteinheit bereits von allen Seiten mehr verschickt als ein Sterblicher verdauen kann.

17. Dezember 2020: Der nächste Schritt ist die Zwangsimpfung in Europa, aber die Chinesen sind trotzdem an allem schuld. Ich bin inzwischen überzeugt, dass sie das Virus absichtlich in die Welt gesetzt haben. Es ist der Leerlauf des Jahrhunderts, erst von den Chinesischen Kommunisten ohne Tadel ein Virus kreieren zu lassen und dann, im vorgeschobenen Wissen, dass es ein rein natürlich schwer ausrottbares Virus ist, mit Riesenaufwand auf unsere Kosten zu allem übrigen Schaden den Impfstoff zu entwickeln!

16. Dezember 2020: Die amerikanischen «Wahlmaschinen» von Dominion Voting Systems stammen von einem kanadischen Unternehmen mit globalen Tochtergesellschaften. Es ist im Besitz von Staple Street Capital, das wiederum im Besitz von UBS Securities LLC ist, von denen 3 von 7 Vorstandsmitgliedern chinesische Staatsangehörige sind. Die Dominion-Software wird von Smartmatic lizenziert, einem venezolanischen Unternehmen. Dominion Server-Standorte befinden sich in Serbien, Kanada, den USA, Spanien und Deutschland. Einige Graue Eminenzen und hohe Richter in den USA haben sich offensichtlich mit den Chinesen und anderen internationalen Gangstern verbündet, um Donald Trump am austrocknen der Korruption zu hindern.
Das ist also der ganze Zweck der Globalisierung!

15. Dezember 2020: Die Internationale der Linken kann mir noch heute nicht erklären, warum die “dümmsten” 4% Erdenbürger bei Software, Mikroelektronik, e-Autos, Batterietechnologie und Raketen (die USA!) trotz den Kopier-Chinesen so uneinholbar viel weiter voraus sind! Soll man mir erklären, warum Mercedes und VW beim Full Self Driving die Konkurrenz aufgeben mussten, weil sie daran angesichts ihrer gesunkenen Verkäufe an Benzinvergasern wegen den leider nötigen Milliarden für zunächst unrentable bis unmögliche Neuentwicklungen ganz einfach bankrott gehen würden. Sorry Frau Merkel und teutonische Geistesverwandte.

14. Dezember 2020: Einige versteckte Kommunisten hat es auch in stabil demokratischen Regierungen. Diese schwächsten Mitglieder machen natürlich die triviale Feststellung, dass es in einer Diktatur viel einfacher wäre, zu befehlen, statt zu überzeugen. Nur übersehen diese faulen Eier, dass dann niemand mehr da ist, um den Absturz auf dem Weg in den Abgrund zu verhindern. Wie nicht zum ersten Mal.

13. Dezember 2020: Der Kapitalismus ist eine Marktwirtschaft, in der eine kleine Anzahl von Menschen den größten Teil des Reichtums besitzt (was die Kommunisten für unmoralisch halten).
Der Kommunismus ist ein totalitäres System, in dem eine noch geringere Anzahl von Menschen den größten Teil des Reichtums besitzt und bereit sind, Massenmord zu begehen, um ihn zu behalten!
Hier das beste Video von den letzten 33 Sekunden vor der Landung von SN-08.
Vollbildschirm einschalten und nicht vergessen: hier landet ein 50 m hoher “Kirchturm”!

12. Dezember 2020: Schon Goethe sagte, die Wahrheit müsste jeden Tag wiederholt werden, denn Lügen würden auch täglich von allen Kathedern und Kanzeln aus weiterverbreitet. Was hätte er wohl von den modernen Massenmedien gesagt?
Trouvaille: ein kommentiertes Video über alle 4 bisherigen Hopper-Tests.

11. Dezember 2020: Lars Blackmore ist Softwareingenieur für Landungen von Falcon-9 und StarShip bei SpaceX. Auf seiner Twitter-Seite berichtet er gelegentlich, was die avantgardistischen Landemethoden als Fortschritt aus seiner Sicht bedeuten. Wenn Sie eine wiederverwendbare Rakete wollen, müssen Sie zunächst herausfinden, wie Sie sie landen können. Das können nicht alle.

10. Dezember 2020: Sehr geehrter Schöpfer: Dieses Jahr hast Du meinen Lieblingskomiker Karl Dall zu dir gerufen, meinen Lieblingsbasketballer Kobe Bryant, meinen Lieblingsschauspieler Sean Connery und meinen Lieblingsfussballer Diego Armando Maradona. Bei dieser Gelegenheit: Meine Lieblingspolitiker sind: Angela Merkel, Simonetta Sommaruga, Jens Spahn, Alain Berset, Cédric Wermuth…
Das Wichtigste von heute: der 12.5-km-Testflug von StarShip SN-08. Wer es nochmals von etwa T-45″ bis zur harten Landung sehen möchte:
Alles wichtige hat funktioniert: Abstellen der Triebwerke in Gipfelhöhe, kontrollierter aerodynamischer Übergang in den 70 Grad-Anflug (eigentlich freier Fall!) bis zum drehen wieder mit den in den letzten Sekunden erneut eingeschalteten Triebwerken in die Vertikale, in der man das relativ kleine Landequadrat bis zur Schlussbremsung genau traf. Werde beruhigt schlafen – sicher auch Elon Musk und seine Crew von SpaceX… Man weiss bereits, warum etwas zu schnell, aber vertikal, aufgesetzt. Wird bei SN-09 korrigiert.

9. Dezember 2020: Sarah Wagenknecht (eigentlich eine Linke) sagte letzten Donnerstag in der Talkshow von Maybritt Illner, jedes Jahr sterben 20’000 Leute an Krankenhauskeimen – das interessiert offenbar niemand… (Zuletzt wohl die Spitäler – sie verdienen daran und können volle Betten vorweisen!)
—- Hier die etwa 5′ des abgebrochenen SS-SN-08-Countdown von gestern 23:30 MEZ.

8. Dezember 2020: Um das Volk auf Kurs zu halten, benötigt die «Staatselite» (Elite hier nicht im Sinn von messbaren Qualitäten) einen äusseren Feind. Ein Virus wurde geschaffen, um uns zu knechten.
Wer heute den SS-SN-08-Flug ab Mittag MEZ verfolgen will, hat hier ev. eine Chance.
Hier Nachrichten für allf. Verzögerungen.

7. Dezember 2020: Vergessen wir nie: die «Experten» in den Bundesämtern für Gesundheit aller Länder rekrutieren sich seit jeher aus Ärzten, die zwar ein Grundstudium für Medizin absolviert haben, sich dann aber vor der Verantwortung gedrückt haben, ev. wirklich kranke Patienten zu behandeln. Daher sind sie bei einem Staatsjob gelandet. Indirekte Beweisführung: wenn es anders wäre, dann würde man nicht eine derartige Kakophonie aus allen Gesundheitsämtern bei jeder Epidemie (schon 1918 war es so!) hören, sowie von gleichzeitig ausgeteilten Maulkörben für Ärzte mit Jahrzehnte langer Berufserfahrung, die vor wirkungslosen bis kontraproduktiven Massnahmen warnen wollen! Jene hatten sich nämlich gleich nach dem Studium entschlossen, Anerkennung im Beruf durch Erfolg bei der Behandlung von Patienten ehrlich zu erarbeiten.

6. Dezember 2020: Wir müssen die Freiheit verteidigen, wie jede Generation von neuem, und zwar schnell! Donald Trump hat es von Anfang an gesagt, aber hier sind einmal die pikantsten Video-Statements der grössten Schurken auf diesem Planeten so zusammengestellt, so dass sie sich mit ihren Absichten gleich selber verraten!
Kein Wunder – ihr massivster Stolperstein ist natürlich der momentane US-Präsident. Daher wurde auch der gestrige Videolink inzwischen vermutlich so abgeändert, dass Sie bei 14 Minuten landen statt am Anfang, ob Sie wollen oder nicht. Nichts hindert Sie jedoch daran, nach dem Start mit dem Cursor wieder an den Anfang zu fahren…

5. Dezember 2020: Fakten, deren Unterdrückung die US-Wahlen 2020 zu Ungunsten des Präsidenten beeinflusst haben:
- Die OSZE-Beobachtungen, wonach der Mainstream vor den Wahlen über Trump v.a. in Primezeiten fast nur negativ und über Biden in Randzeiten nur positiv berichteten.
Wie bei uns auf SRF wahlweise “TS 19:30″ oder “nur 10 vor 10″…
- Twitter und FaceBook begannen, kurz vor den Wahlen einseitig zu zensurieren
- Das Dossier von Biden-Sohn Hunter Biden belastete den Vater massiv, aber es wurde auch bei uns totgeschwiegen
- Sehr seriöse Gerichtsverfahren (nicht nur von Trump) laufen derzeit zum Wahlprozess
- Es gab ein statistisch unmögliches “Stimmenpeak” für Biden in der Wahlnacht
- Es existieren eidesstaatliche Zeugenaussagen und Videos, welche die Integrität des US-Wahlprozesses technisch in Frage stellen
- Es waren die Demokraten, die mit ihren Manipulationen schon 2016 das Vertrauen in die Wahlen beeinträchtigten
- die nachgewiesenen Verfehlungen des FBI, welche den Betrug der Demokraten erleichterten statt verhinderten und damit Chinesen und Globalisten die Tür öffneten
Schneemann bauen 2020.

4. Dezember 2020: Das ist der Link für die planmässig unsichere Wahlmaschine zugunsten der DemocRats.
Wenn du kritisiert wirst, dann musst du irgendetwas richtig gemacht haben.
Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)

3. Dezember 2020: So wurde Elon Musk schon beschrieben: A man from South Africa who built a giant reusable firecracker, space and meme lord, super villian, shamer of other rich-folk, master Twitter troll… yeah, we like him…
Ein Mann aus Südafrika, der einen riesigen, wiederverwendbaren Feuerwerk-Luftheuler gebaut hat, ein Weltraum- und Meme-Lord, ein Super-Spitzbube, ein Spötter anderer Reicher und ein Meister-Twitter-Troll… Oh ja, wir mögen ihn!

2. Dezember 2020: Es gab in den letzten 100 Jahren von zwei diametralen politischen Richtungen aus die Versuche, eine Weltherrschaft zu errichten. Beide sind grandios gescheitert und haben dabei mindestens 50 Millionen Menschen das Leben gekostet. Mehr als die Chinesische Grippe von 1918, was schon etwas heissen will. Daher darf man heute nicht mehr mit den diskreditierten Begriffen wie Kommunismus oder Nationalsozialismus hantieren. Globalisierung heisst das neue Wort heute, wenn erneut der Versuch zur Weltherrschaft unternommen wird. Inzwischen ist nämlich bekannt, woran die letzten zwei «Initiativen» gescheitert sind, sodass die grössten Schurken nochmals Hoffnung geschöpft haben: die Verschiedenheit der Völker und die Abschaffung von Armeen kleinerer Länder, damit sich diese nicht mehr wehren können. Beispiel ist die Schweiz. Unser linkslastiger und Globalisierungs-höriger Bundesrat hat trotz ersten Erfolgen von Christoph Blocher die Einwanderungs-Schleusen nach dessen niederträchtiger Abwahl wieder weit geöffnet. Damit sollen alle ethnischen Unterschiede «ausgeglichen» werden. In Deutschland besorgte das Angela Merkel, die einstige Kommunistin. In Ungarn ist es dank Jahrhunderte alten und noch nicht vergessenen Erfahrungen mit nicht stubenreinen Einwanderern 2015 gescheitert, und auch England ist dank Brexit daran, grösseres Unheil zu verhindern. Zur Globalisierung neu dazugekommen ist die Digitalisierung, welche beim zunächst “gelungenen” Wahlbetrug von Joe Biden bereits eine ganz wichtige Rolle gespielt hat.

1. Dezember 2020: Heute wird schon den Schulkindern gepredigt, dass es zwischen Jungen und Mädchen eigentlich keine Unterschiede gebe! Läuft unter Schlagwort Gender-Wahn. Dabei gibt es seit jeher keinen grösseren Unterschied! Eine Frau fühlt sich z.B. dann als Siegerin, wenn sie nein sagt, ein Mann dagegen als Trottel, wenn er nein sagt…

30. November 2020: Mit einem Tesla bei Arcadia Planitia auf Mars. :)
Der 15-km-Stratosphärenflug muss wegen lausigem Wetter in Südtexas auf Dienstag,
den 1. Dezember warten. Irgendetwas gelingt sicher. Die Zukunft gehört den Mutigen.

29. November 2020: Hier das Material zum Beweis der Wahlfälschung gegen die Wiederwahl von Präsident Trump, und das erst noch auf deutsch!

28. November 2020: So machen die das, um uns an das Lügenzeitalter der Globalisierung zu gewöhnen! Eine Website der ehemaligen Bundesstaatsanwältin Sidney Powell, die kürzlich im Namen von Präsident Donald Trump Klage wegen Wahlbetrugs eingereicht hat, scheint von Twitter blockiert worden zu sein. Wenn man versucht, den Link zu teilen, sagt die Social-Media-Website: “Etwas ist schiefgegangen, aber ärgern Sie sich nicht – lassen Sie es uns noch einmal versuchen.” Eine weitere Meldung fügt hinzu: „Wir können diese Anfrage nicht abschließen, da dieser Link von Twitter oder unseren Partnern (wer ist das nur???) als potenziell schädlich (für wen? Joe Biden?) identifiziert wurde. Solche Methoden sind natürlich eine Möglichkeit, Zensurvorwurf gegen Twitter zu umgehen.

27. November 2020: Weil Trump beim Erdrutschsieg in seinen «Handwerker-Staaten» so viele Stimmen holte, mussten die Democrats in ihren Softie-Staaten dermassen hanebüchern betrügen, dass es auffallen musste – sogar in der Schweiz! Hier genoss Trump bei Salon-Sozis zwar schizophrenerweise weniger Sympathien als unzählige seit Jahrzehnten aktenkundige Kommunisten. Nichts gelernt aus der Geschichte mit über 50 Millionen Toten in den Ländern mit blutroter Geschichte?
Vorschau auf die Landung auf dem wirklich Roten Planeten.

26. November 2020: Entweder muss man zugeben, dass Covid-19 nicht mehr Grippetote, auch bei älteren Personen, produziert als die durchschnittlichen Opferzahlen der letzten Jahre und Jahrzehnte. Oder dann muss man die Chinesen konsequenterweise für die grösste Katastrophe von Weltkriegsformat verantwortlich machen, welche die Zivilisation je heimgesucht hat. Auch der wohlstandsverwahrloseste Fünfer-und-Weggli-Schweizer kann nicht beide Aussagen logisch gleichzeitig auf seine Propaganda-Liste setzen!

25. November 2020: Je weniger in den Massenmedien von Raumfahrt verstanden wird, desto grösser ist der Optimismus, wonach die Chinesen in kurzer Zeit führend sein werden. SpaceX, eine einzige US-Firma, hat sich jedoch für sie als Stolperstein erwiesen und sogar weitere in- und ausländische Konkurrenten aus dem Feld geschlagen. Das Hauptargument gegen das seit 100 Jahren gedankenlose «China bald führend» lautet daher: Wenn man SpaceX so rasch kopieren könnte, dann wäre die chinesische Raumfahrtindustrie mit ihrer byzantinischen Long-March-Raketen-Technologie nicht nach so vielen Jahrzehnten plus 10 Jahren SpaceX vor den Augen in einer Sackgasse gelandet. Bemannt oder unbemannt – nur alle 3 Jahre passiert dort etwas, was in Russland oder den USA schon vor 50-60 Jahren gelungen ist.
Vergangene Nacht gelang die StarShip-SN-08-Probezündung vor dem 15-km-Stratosphärenflug in TX und der 100. Falcon-9-Start mit 7. Einsatz der Erststufe in FL.

24. November 2020: Warum stören sich Schweizer manchmal gar nicht an Wahlfälschung? Obwohl sie selber wohl kaum mehr abstimmen würden, falls das auch bei uns die Regel wäre! Wenn aber ein US-Präsident betrogen wird, der sein Land vorangebracht hat, gilt es im Auftrag von China als erlaubt. Wenn die Partei der Betrüger das tut, schliesst man die Augen. Und wenn die Massenpresse hinterher über die absehbare Katastrophe schweigt, akzeptiert ein guter Europäer auch das. Ob man auch die Gerechtigkeit akzeptieren würde? Noch haben die Gerichte nicht entschieden.

23. November 2020: Bei einem Lockdown gibt es für das Volk nichts mehr zu tun. Zwangsferien also, bei denen nicht einmal mehr die Reisebüros etwas zu verdienen haben. Staatsdiener sind zwar in einer ähnlichen Lage, aber sie stört das nicht, weil ihr Lohn weiterhin regelmässig überwiesen wird. Well, wenigstens bis zum Staatsbankrott. Hochsichtbarkeits-Stasi werden mit immer sinnloseren «Massnahmen» ausgelastet, die ihnen vorderhand erlauben, das Gesicht zu wahren, was ihnen mangels Existenzängsten (solange sie nicht an ihre Kinder und Enkel denken) auch meistens gelingt.

22. November 2020: Wenn es noch eines Beweises erfordert hätte, dass Corona zur Religion mutiert ist, dann betrachte man das Vokabular: Man redet offen über MaskenSÜNDER, die mit 300 Franken Bussgeld für alle Zeiten zur Kasse gebeten werden. Das heisst doch, dass Masken für ein Tausendjähriges Reich geschaffen wurden! Nur bis zum Frühling 2021 würde es nämlich nichts bringen. So verraten sich die von braun auf rot umgefärbten Nationalsozialisten in der Schweiz.
Satiriker Andreas Thiel ist heute gegen Coronamassnahmen in Lachen SZ aufgetreten.
Das Publikum ist bis am Abend ständig gewachsen!
Weiterer Eindruck vom Anlass.

21. November 2020: Niemand kann per Dekret oder Gesetz für krank oder gesundheitsgefährdend erklärt werden. Zur medizinischen Diagnose ist ausschliesslich ein Arzt befugt, der die Kompetenz sowie Berufserfahrung besitzt und in Verantwortung genommen werden kann. Keine andere Behörde ist befugt, jemanden für krank zu erklären. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine durch PCR als positiv getestete Person auch tatsächlich infiziert ist, beträgt nämlich bestenfalls 3%, ist also zu 97% falsch.

20. November 2020: Viele Beobachter ohne volle Kenntnis der Pläne von SpaceX wollen immer noch genauer wissen, wie ein Starship bei der Rückkehr vom Mond mit fast 11 km/s oder von Mars mit über 12 km/s auf der Erde landen kann. Auch unbemannte Raumsonden haben das schon geschafft, sogar auf Jupiter ist es schon als Test gelungen! Galileo ist dort mit noch viele höheren Geschwindigkeiten in die Atmosphäre eingetreten und konnte nach der Bremsung sogar nochmals etwas senden! Mit neuen Hitzeschilden ist es auch für die StarShips vorgesehen!

19. November 2020: Die Gleichmacherei von Männern und Frauen hat zumindest beim Leichtathletik-Sport in eine unerwartete Sackgasse geführt. Früher gab es zwei Kategorien, und niemand störte es, dass Männer mehr oder weniger höhere Leistungswerte erreichten. Beide Geschlechter hatten unter sich genügend Ansporn. Der idiotische Wahn, Männer und Frauen dürften nicht verschieden sein, zerstörte diesen Sport bei den Frauen. Ton.

18. November 2020: Wie konnte es nur so weit kommen, dass sogar viele Bürger in der Innerschweiz, etwa 727 Jahre nach dem Rütlischwur, allein auf Grund vom Bund geschürter, aber grundloser, Ängste so rasch den Schwanz einzogen? Falls man nicht auch noch alle Abstimmungen verbietet, wird nach der üblichen Halbwertszeit von verordnetem Schwachsinn aller Art jede Regierung an der Urne scheitern. Merken wir uns also rechtzeitig die Namen der Schwächsten und der Stärksten, bevor wir sie nach dem Ende des Spuks vergessen haben.

17. November 2020: Warum hört man eigentlich nichts von einem eigentlich logischen Rückgang des Tabakkonsums infolge Corona? Hypochondern, denen alle 20 Sekunden ein Kratzen in der Lunge auffällt, macht die Pafferei doch kaum mehr Spass, und mit einer angebrannten Gesichtsmaske noch weniger! Dabei könnten die Massenmedien auf dem Weg in die kommunistische Bundes-Diktatur stolz darauf hinweisen, dass es gelungen ist, die Weltwirtschaft in einem weltweiten Markt zu ruinieren, nicht zuletzt im Raucherland China selber. Offenbar kein opportunes Thema für die Panikindustrie.

16. November 2020 Newt Gingrich sagt hier etwas ganz Gescheites (Audio):
Die Universitäten wurden “infiltriert”! Eigentlich waren die wirklich gescheiten Leute traditionell immun gegen die Versuchung, ihr Heil in der Legalisierung des Neides allein, also dem Sozialismus, zu suchen. Was geändert hat in etwa der Mitte der 60 Jahre seit meinem Studium ist etwas, das ich schon die ganze Zeit befürchtet hatte: das von Soft Science gezüchtete akademische Proletariat, ich nannte es Frustrat der Halbgebildeten, die natürlich einen idealen Nährboden für linke Ideen darstellen. Vielleicht 5-10% böse gesagt: Diese Leute haben zwar “studiert”, können als meist lebenslängliche Versager nur bei Staatsjobs “beschäftigt” werden; sie sitzen dann aber nahe bei den Schalthebeln der Regierung und bekommen eine Macht, die ihnen gar nicht zukommt, und die ihnen in der Privatindustrie für immer versagt bliebe.

15. November 2020: So funktioniert auch die Schweiz seit den Pharaonen – oder Lenin?!:
1% kontrollieren die Welt. 4% sind ihre kastrierten Stasi-Marionetten. 90% schlafen.
5% wissen Bescheid und versuchen, die 90% zu wecken.
Die 1% benutzen ihre 4% Apparatschiks, um die 5% daran zu hindern, die 90% zu wecken.

14. November 2020: Die allermeisten Medien beschwören den Kriegszustand wegen Corona. Blick, Tagesanzeiger und Ableger sind dabei an vorderster Front, um Menschen mit Hass und Hetze zu quälen, statt sie von ihren Ängsten zu befreien. BR Berset lässt gar auf RTL Corona-Angst-Werbung auf unsere Kosten schalten! Die Menschen werden bewusst eingeschüchtert, und bei Ungehorsam gibt Chefredaktor Arthur Rutishauser sogar vor, wie mit Menschen, die eine andere Meinung über Corona haben, auf totalitäre Art und Weise zu verfahren ist. A.R.’s Artikel ist insbesondere bemerkenswert, da A.R stets linkes Gedankengut stützt, das angeblich die Menschlichkeit und die Würde des Menschen an erste Stelle setzt. BR Sommaruga und Berset sind SP. Der Spuk Corona ist nicht mehr als Ausdruck der Menschenverachtung von unseren Regierungen. Dessen Folge ist aber, dass Ärzte die doppelte Menge an Psychopharmaka verschreiben als noch vor einem Jahr, dass die Selbstmordrate steigt, dass Kinder bewusst verunsichert werden und die Eltern sie höchstens auf die Gefahr aufmerksam machen können, die von Diktaturen ausgehen. Alten Menschen wird die Würde gänzlich abgesprochen. Der Bundesrat installiert bewusst keine HelpLines, wie sonst bei Unglücken, weil ihm inzwischen das Geld fehlt und er gar kein Interesse daran hat, dass Worte der Vernunft zu den Diktatoren zurück kommen. Psychologen, Psychologinnen, Psychiater und Psychiaterinnen, die das Leid aus erster Hand kennen, verdienen zwar daran, bleiben aber stumm. Die Angstmaschinerie bzw. der Nationalsozialismus des 21. Jahrhunderts ist in vollem Gange.

13. November 2020: Die nützlichste flankierende Massnahme zugunsten der staatsnahen Medien ist die Verlängerung der unnötigen Corona-Massnahmen bis Mitte 2021. Sie erlaubt unzähligen Journalisten, ohne geistige Anstrengung und lange Suche nach publikumsnahen (oder fernen?) Themen die Corona-Leier in Ton, Bild und Text weiterzuspielen. Jetzt kommt lediglich noch Bares dazu für alle, welche die Maske und die präventiven Daumenschrauben kommentarlos tragen mit der Bedingung, dass sie die jederzeit zurückziehbaren Gelder mit der blinden Unterstützung aller behördlicher Massnahmen “ehrlich” verdient haben. Ehrliche Kabarettisten also ausgenommen.

12. November 2020: Niklaus von der Flüe, die einmal höchste moralische Autorität in der Schweiz, ist heute etwas in Vergessenheit geraten. Er hinterliess uns die Ermahnung: «Macht den Zaun nicht zu weit». Er bezog sich schon damals auf die Einwanderung Kultur-verändernder Völker, die auch damals nicht immer zum Vorteil der Gastländer verlief. Multikulti war ihm also bereits ein Begriff. Was sollen denn die USA als Schmelztiegel aller Völker dazu bezüglich Problemen sagen?

11. November 2020: Zweitletzte Probezündung vor dem 15-km-Flug heute um 01:07 MEZ. Zunächst nur mit einem Raptor. //// Meine Theorie, warum die Regierungen die Verarmung der Bevölkerung infolge eigentlich sichtbar destruktiven Massnahmen aller Art in Kauf nehmen: Wenn man einen Bürger oder eine Organisation an den Rand des finanziellen Spielraumes gezwungen hat, muss er auch grösste Ungeheuerlichkeiten akzeptieren. Beispiele: notleidende Spitäler müssen mit der Verfälschung effektiver Opferzahlen mitmachen, wenn sie an happige Sonderprämien auf Kosten der zugleich gebeutelten Bürger gelangen wollen, oder private Radio- und TV-Sender, die den Einheitsbrei des Staatssenders übernehmen müssen, falls sie nicht der staatlichen «Medienunterstützung» verlustig gehen wollen. Daumenschrauben – was denn sonst?

10. November 2020: Wir wissen bereits, dass eine Mehrheit von Amerikanern (inkl. National Rifle Association…) Betrugs-bereinigt für Präsident Trump gestimmt hat. Werden diese alle in einem über Jahrhunderte Freiheits-gewohnten Land den “Presse-Putsch” wie einst die Weimarer Republik ohne Widerstand akzeptieren? Die Medien stellen diese Frage nicht, daher stelle ich sie. Warten wir geduldig auf die Antwort.

9. November 2020: Donald Trump wurde zunächst «nicht gewählt» (etwa so, wie Bundesrat Blocher 2007 abgewählt wurde) weil er erfolgreich daran war, mit dem Filz in Washington DC aufzuräumen, genau so wie Christoph Blocher in Bern. Offenbar gab es auch, wie damals bei uns, «Spielchen» mit so etwas wie Wahlbetrug. Wer soll denn jetzt den Chinesen Paroli bieten, wenn uns diese z.B. mit Corona II ruinieren wollen? Vielleicht kommt jetzt auch alles ganz anders und doch besser, denn die mit Milliarden aus dem Ausland unterstützten «Demokratischen Kommunisten in den USA» haben es diesmal mit dem zwar allseits erwarteten Wahlbetrug übertrieben und sich gleich dutzendfach verraten. Der absehbare Erdrutschsieg von Donald Trump hat die «Democrats» in Panik versetzt und unvorsichtig werden lassen. In den nächsten Tagen und Wochen werden das auch die Medien bei uns zur Kenntnis nehmen.
Ich feiere derweil meinen 77. Geburtstag und bedanke mich bei der Rekordzahl von Gratulanten auf allen Kanälen! Falls jemand nicht einmal bei einem «Kollektiven Dankesmail» dabei sein sollte, dann wird Euch dieses Mail Sicherheit geben: Ich habe sicher alles gelesen und mich gefreut, aber bei der Verarbeitung muss etwas passiert sein. Sollte das der Fall sein, bin ich sogar dankbar, wenn man mich das wissen lässt!

8. November 2020: Stalin: es kommt nicht darauf an, wie das Volk abstimmt,
sondern wer die Stimmen auszählt!


Biden’s “”Erklärung”".
Dieser Tage fühle ich mich wie vermutlich meine Vorfahren so etwa um 1938. Nur die Presse hat übrigens die Wahl plötzlich verdächtig rasch bestätigt, nicht das Parlament, so, wie einst in der Weimarer Republik bei Hitler! Nach der Tat [Wahl] hält [nicht nur] der Schweizer Rat, hiess es schon im letzten Jahrhundert bei Bö im Nebelspalter.

7. November 2020: Zur gewaltsamen Verhinderung des Wahlsiegs von Donald Trump und zur Rettung der von Trump «gefährdeten» Polit-Korruption durch die mit internationalen Globalisten verfilzten US-Demokraten: ein Riesenbetrug gegen ihn scheint im Gange zu sein! Wer durfte da nicht ebenso perplex sein wie Donald Trump selber? Darf man das in der bereits via EU medial Zwangs-globalisierten Schweiz überhaupt noch sagen?

6. November 2020: Der Staat würde gerne alles kulturelle Leben verbieten, nur das Corona-Theater wäre noch erlaubt! Fixbesoldete Polizei werde auch bei meinem Vortrag heute in Goldau SZ die 30-Personen-Limite durchsetzen und sich beliebt machen.
Lesen Sie doch bitte das aus meiner unmittelbaren Nachbarschaft!
Und jetzt zurück zum normalen Blog: Neuerdings ist jeder, der sich nicht betrügen lassen will, wahlweise ein Verschwörungstheoretiker oder ein Faktenleugner. Mensch, ist doch für den Staat alles viel einfacher geworden!

5. November 2020: Warum fasse ich mich, von Elon Musk bei seinen Tweets immer wieder bestätigt, ständig kürzer? 5 Seiten für eine politische Weisheit, mit der man alle in einer Sekunde aufwecken müsste, ist sicher zuviel. Wenn man mit den verbalen Stecknadeln auch jeweils das Nadelkissen (komplizierte Texte, die niemand liest) dazuliefert, braucht man sich nicht zu wundern, wenn sie nicht mehr stechen.
Hier ein US-TV-Sender, auf den man sich traditionell weiterhin verlassen konnte.

4. November 2020: Vielleicht nicht unübliche Konversation in Corona-Zeiten:
Sie: findest Du, dass ich in der Quarantäne zugenommen habe?
Er: Du warst nie wirklich schlank.
Todeszeitpunkt: 16:23. Todesursache: Corona.
— Ein gut informierter Schweizer in den USA schreibt mir:
bin immer noch der Meinung, dass Infektionen bei jungen Gesunden gut und Infektionen bei schwachen älteren Menschen schlecht sind. Die Kombination dieser beiden Kategorien zu einer Zahl ist eine Fehlinformation.

3. November 2020: Im Mittelalter ist bei Pest-Epidemien (ausgelöst durch Seefahrer und Pilger, der damals noch harmloseren Form der Globalisierung) bis zu einem Drittel der Bevölkerung europäischer Völker dahingerafft worden. Was wir daraus lernen können: ausgerechnet die damaligen Ärzte, die erst empirisch-medizinische Erfahrung zur Vermeidung von Infektionen hatten, aber anderseits Pestkranke auf Distanz «beraten» und zum Tod begleiten mussten, haben die Epidemien am häufigsten überlebt! Dies ist ein separater und signifikanter Beweis für den grundlegenden Mechanismus der Herdenimmunität, die aus politischen Gründen geleugnet werden muss, weil Schweden damit gute Erfahrungen gemacht und der wegen seiner EU-Skepsis «offiziell ungeliebte» britische Premier Johnson diese Strategie von Anfang an empfohlen hatte.

2. November 2020: Der Bundesrat hat Angst vor den Konsequenzen einer Kollision zwischen denen, die mehr Angst vor dem Virus als vor den Massnahmen zur Bekämpfung des Virus haben, und denjenigen, die mehr Angst vor den Massnahmen als vor dem Virus haben. Endlich hat er selber den Kopf an den Realitäten angestossen!

1. November 2020: Wussten Sie, dass die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC die tatsächliche Zahl der Todesfälle, bei denen COVID-19 als kausale Ursache in Frage kommt, auf 6% schätzt? Für die USA bedeutet dies: 9‘683 statt 160‘000 COVID-19-Tote. Für die Schweiz: 107 statt 1‘778 Todesfälle (Stand 29.9.2020). Mit den effektiven Zahlen hätten sich die Paniker trotz Maske buchstäblich «demaskiert». Und die Kollateralschäden für die Schweizer Wirtschaft hätten sich auch weitgehend vermeiden lassen.

31. Oktober 2020: Viel mehr als «Fallzahlen» würde mich die Zahl der tatsächlichen und nicht nur herbeigeredeten Coronatoten interessieren. Bald gibt es nämlich mehr Selbstmorde wegen den fatalen Folgen der «Massnahmen» als vom fast peinlich verschwindend weniger stark schädigenden Virus selber!
Haben Sie übrigens gewusst, dass Spitäler im Lande Schweiz auf Ihre Kosten mit 3000-4000 Franken «prämiert» werden, wenn Verstorbene als «Coronatote» gelistet werden? Zur Tarnung für angebliche Desinfektionskosten… Aus zwei verschiedenen Kantonen wurde mir berichtet, dass solche Falschangaben von nahen Angehörigen entdeckt worden sind, die natürlich am besten wussten, woran ihr Familienmitglied verstorben war. Notleidende Spitäler sind also auch noch käuflich. Ich höre: auch in Deutschland!!!!

Schneemann bauen 2020.

8:00 Schneemann gebaut
8:10 Eine Emanze auf dem Weg zur Arbeit beschwert sich, warum das keine Schneefrau ist
8:15 Schneefrau dazu gebaut
8:17 Die Kindergärtnerin beschwert sich über die angedeuteten Brüste der Schneefrau
8:20 Schwuler beschimpft mich, weil es auch 2 Schneemänner geben sollte
8:25 Vegane Nachbarin pöbelt hinüber, die Wurzelnase sei Lebensmittel-Verschwendung
8:30 Ich werde als Rassist beschimpft, weil der Schnee weiß ist
8:35 Fatma von der Ecke fordert ein Kopftuch für die Schneefrau
8:40 die Polizei trifft ein und beobachtet das Szenario
8:45 Antiterror-Einsatzgruppe erscheint, weil Besenstiel als Schlagwaffe benutzbar ist.
8:50 Der IS bekennt sich zu dem Schneemann
8:55 mein Handy wird beschlagnahmt und ausgewertet, während ich mit verbundenen Augen im Hubschrauber zur Bundesanwaltschaft unterwegs bin.
9:00 das BAG kommt vorbei. Ich bezahle CHF 1.000 Busse, weil Schneemann und Schneefrau keine Maske tragen und der Mindestabstand nicht eingehalten wird.
Hier täglich noch mehr neuer Wahnsinn…

Erfahrungen aus dem Goldauer Herbstvortrag 2020 für neue Ideen

Der bei mir Vollprogramm genannte Total-Update zum jeweils aktuellen Stand der erfolgreichsten Raumfahrtprojekte erreichte diesmal das Maximum dessen, was ein Publikum in gut 2 Stunden aufnehmen kann. Dieses Ideal war in Goldau am 6.11.2020 erreicht, als bei der zwangsmässigen 30er-Publikums-Limite ungeplant nur der härteste Kern der Raumfahrtinteressierten erschien, für die keines ihrer Lieblingsthemen zuviel war. Ich hatte früher schon die Möglichkeit angetönt, dass ich ev. einen zweiten Vortrag dieser Art im Frühling 2021 planen könnte, weil es weder an Themen noch an Publikum mangelt. Die jüngste Erfahrung, dass “Vollprogramme” ohnehin ihre Ausbaulimite erreicht haben, brachte mich auf eine neue Idee.

Ein nostalgischer und “romantischer” Teil jedes Vortrages besteht immer aus dem, was die Zuhörer über ein Thema seit ihrer Kindheit im Kopf pflegen und deshalb gerne von Zeit zu Zeit verfolgen, wie es weitergegangen ist! Im Laufe der Zeit musste ich leider jedes Jahr einige der besten Illustrationen dazu aus Platzgründen weglassen. Könnte man also nicht in einem ersten kurzen Vortragsteil nur noch den ohnehin auch allgemeinverständlichen Roten Faden der Technologiegeschichte verfolgen, dann aber doch wieder mit dem aktuellen Geschehen seit dem vorangehenden Referat weiterfahren? Dafür mit mehr Zeit, um tiefer ins Thema einzudringen und gleichzeitig sicherzustellen, dass ein regelmässiger Zuhörer nicht einen zu grossen Teil an unverzichtbaren Erklärungen zum zweiten Mal hört?

Ein solches Referat könnte im Frühjahr, z.B. im April, sehr wohl das Interesse regelmässiger wie auch neuer Zuhörer finden. Einmalig, oder dann wieder regelmässig für ein beliebig grosses Publikum im November. Ich werde mir das noch über die ruhigen Tage beim Jahreswechsel durch den Kopf gehen lassen. Bin auch um Anregungen von Seiten der Raumfahrtinteressierten auf Bruno@Stanek.ch dankbar, denn auf meine Zuhörer bzw. Zuschauer richte ich Anlässe seit nunmehr 52 Jahren aus. Ob wie früher im Fernsehen oder wie seit jeher bei Vorträgen. Sobald ich mich entschieden und bei der Eichmatt-Saalverwaltung ein Datum reserviert habe, würden Sie das auf meiner Seite der bevorstehenden Anlässe mitsamt neuem Plakat sehen.

Bleiben Sie also gesund und hoffen auf die Zeit, wo die Freude an Erfolgen in der Raumfahrt bei den Goldauer Vorträgen weitere Jahre bis zu neuen Mondlandungen und einer ersten bemannten Marslandung mit dem harten Kern der Gleichgesinnten geteilt werden kann.

Das Wichtigste, das man z.Z. über die Raumfahrt und Amerika sagen kann

Wer hätte gedacht, dass wieder einmal eine solche Epoche kommt, wo sich das Kräfteverhältnis zwischen den Raumfahrtnationen so klar darbietet wie nach der ersten Mondlandung 1969? Die Überraschung ist diesmal umso grösser, als nicht mehr die NASA, zumindest in der bemannten Raumfahrt, die Führung übernommen hat, sondern die private US-Firma SpaceX! Bezogen auf die Zahl der weltweit in der Raumfahrtindustrie Beschäftigten müsste man das in kurzer Zeit entstandene Ungleichgewicht sogar als grotesk bezeichnen. Es ist wohl der Bedeutung dieser historischen Veränderung zu Ungunsten von staatlichen Programmen angemessen, das Wichtigste augenfällig darzustellen und als Grafik der Public Domain zu übergeben:

English version.

Ein guter Bekannter schickt mir ein paar Gedanken zur jüngsten Abstimmung…

Das letzte Abstimmungswochenende zeigte es wieder einmal mehr:
die Mehrheit ist hipp und urban…
Das wohlstandsverwahrloste Schulsystem zeigt immer mehr seine Wirkung.
Das befassen mit Zahlen und Fakten wird reine Glückssache (COVID lässt grüssen).
Das Bildungswesen kommt nicht mehr über das Niveau von Singen und Klatschen hinaus.
Das vertiefte Denken ist einem grenzdebilen eindimensionalen Denken gewichen.
Das macht es möglich, das Heil im Staat zu suchen.
Das macht es möglich, nichts aus der Geschichte zu lernen.
Das macht es möglich, sich seine eigene beschränkte / debile Realität zu (tag)träumen.
Das ermöglicht es, als Bürger seine eigenen demokratischen Rechte verlottern zu lassen.

Früher hätte ein solches Abstimmungsresultat Weltuntergangsstimmung ausgelöst, heute bestenfalls Achselzucken. Warum so plötzlich? Die oben beschriebenen Faktoren führten eben bereits zur absoluten Gleichgültigkeit. Die Bürger sehen auch keinen Unterschied mehr zwischen der SP und der FdP…

Hauptsache hipp und urban…