Blog vom 1. November 2020 bis…

27. November 2020: Weil Trump beim Erdrutschsieg in seinen «Handwerker-Staaten» so viele Stimmen holte, mussten die Democrats in ihren Softie-Staaten dermassen hanebüchern betrügen, dass es auffallen musste – sogar in der Schweiz! Hier genoss Trump bei Salon-Sozis zwar schizophrenerweise weniger Sympathien als unzählige seit Jahrzehnten aktenkundige Kommunisten. Nichts gelernt aus der Geschichte mit über 50 Millionen Toten in den Ländern mit blutroter Geschichte?
Vorschau auf die Landung auf dem wirklich Roten Planeten.

26. November 2020: Entweder muss man zugeben, dass Covid-19 nicht mehr Grippetote, auch bei älteren Personen, produziert als die durchschnittlichen Opferzahlen der letzten Jahre und Jahrzehnte. Oder dann muss man die Chinesen konsequenterweise für die grösste Katastrophe von Weltkriegsformat verantwortlich machen, welche die Zivilisation je heimgesucht hat. Auch der wohlstandsverwahrloseste Fünfer-und-Weggli-Schweizer kann nicht beide Aussagen logisch gleichzeitig auf seine Propaganda-Liste setzen!

25. November 2020: Je weniger in den Massenmedien von Raumfahrt verstanden wird, desto grösser ist der Optimismus, wonach die Chinesen in kurzer Zeit führend sein werden. SpaceX, eine einzige US-Firma, hat sich jedoch für sie als Stolperstein erwiesen und sogar weitere in- und ausländische Konkurrenten aus dem Feld geschlagen. Das Hauptargument gegen das seit 100 Jahren gedankenlose «China bald führend» lautet daher: Wenn man SpaceX so rasch kopieren könnte, dann wäre die chinesische Raumfahrtindustrie mit ihrer byzantinischen Long-March-Raketen-Technologie nicht nach so vielen Jahrzehnten plus 10 Jahren SpaceX vor den Augen in einer Sackgasse gelandet. Bemannt oder unbemannt – nur alle 3 Jahre passiert dort etwas, was in Russland oder den USA schon vor 50-60 Jahren gelungen ist.
Vergangene Nacht gelang die StarShip-SN-08-Probezündung vor dem 15-km-Stratosphärenflug in TX und der 100. Falcon-9-Start mit 7. Einsatz der Erststufe in FL.

24. November 2020: Warum stören sich Schweizer manchmal gar nicht an Wahlfälschung? Obwohl sie selber wohl kaum mehr abstimmen würden, falls das auch bei uns die Regel wäre! Wenn aber ein US-Präsident betrogen wird, der sein Land vorangebracht hat, gilt es im Auftrag von China als erlaubt. Wenn die Partei der Betrüger das tut, schliesst man die Augen. Und wenn die Massenpresse hinterher über die absehbare Katastrophe schweigt, akzeptiert ein guter Europäer auch das. Ob man auch die Gerechtigkeit akzeptieren würde? Noch haben die Gerichte nicht entschieden.

23. November 2020: Bei einem Lockdown gibt es für das Volk nichts mehr zu tun. Zwangsferien also, bei denen nicht einmal mehr die Reisebüros etwas zu verdienen haben. Staatsdiener sind zwar in einer ähnlichen Lage, aber sie stört das nicht, weil ihr Lohn weiterhin regelmässig überwiesen wird. Well, wenigstens bis zum Staatsbankrott. Hochsichtbarkeits-Stasi werden mit immer sinnloseren «Massnahmen» ausgelastet, die ihnen vorderhand erlauben, das Gesicht zu wahren, was ihnen mangels Existenzängsten (solange sie nicht an ihre Kinder und Enkel denken) auch meistens gelingt.

22. November 2020: Wenn es noch eines Beweises erfordert hätte, dass Corona zur Religion mutiert ist, dann betrachte man das Vokabular: Man redet offen über MaskenSÜNDER, die mit 300 Franken Bussgeld für alle Zeiten zur Kasse gebeten werden. Das heisst doch, dass Masken für ein Tausendjähriges Reich geschaffen wurden! Nur bis zum Frühling 2021 würde es nämlich nichts bringen. So verraten sich die von braun auf rot umgefärbten Nationalsozialisten in der Schweiz.
Satiriker Andreas Thiel ist heute gegen Coronamassnahmen in Lachen SZ aufgetreten.
Das Publikum ist bis am Abend ständig gewachsen!
Weiterer Eindruck vom Anlass.

21. November 2020: Niemand kann per Dekret oder Gesetz für krank oder gesundheitsgefährdend erklärt werden. Zur medizinischen Diagnose ist ausschliesslich ein Arzt befugt, der die Kompetenz sowie Berufserfahrung besitzt und in Verantwortung genommen werden kann. Keine andere Behörde ist befugt, jemanden für krank zu erklären. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine durch PCR als positiv getestete Person auch tatsächlich infiziert ist, beträgt nämlich bestenfalls 3%, ist also zu 97% falsch.

20. November 2020: Viele Beobachter ohne volle Kenntnis der Pläne von SpaceX wollen immer noch genauer wissen, wie ein Starship bei der Rückkehr vom Mond mit fast 11 km/s oder von Mars mit über 12 km/s auf der Erde landen kann. Auch unbemannte Raumsonden haben das schon geschafft, sogar auf Jupiter ist es schon als Test gelungen! Galileo ist dort mit noch viele höheren Geschwindigkeiten in die Atmosphäre eingetreten und konnte nach der Bremsung sogar nochmals etwas senden! Mit neuen Hitzeschilden ist es auch für die StarShips vorgesehen!

19. November 2020: Die Gleichmacherei von Männern und Frauen hat zumindest beim Leichtathletik-Sport in eine unerwartete Sackgasse geführt. Früher gab es zwei Kategorien, und niemand störte es, dass Männer mehr oder weniger höhere Leistungswerte erreichten. Beide Geschlechter hatten unter sich genügend Ansporn. Der idiotische Wahn, Männer und Frauen dürften nicht verschieden sein, zerstörte diesen Sport bei den Frauen. Ton.

18. November 2020: Wie konnte es nur so weit kommen, dass sogar viele Bürger in der Innerschweiz, etwa 727 Jahre nach dem Rütlischwur, allein auf Grund vom Bund geschürter, aber grundloser, Ängste so rasch den Schwanz einzogen? Falls man nicht auch noch alle Abstimmungen verbietet, wird nach der üblichen Halbwertszeit von verordnetem Schwachsinn aller Art jede Regierung an der Urne scheitern. Merken wir uns also rechtzeitig die Namen der Schwächsten und der Stärksten, bevor wir sie nach dem Ende des Spuks vergessen haben.

17. November 2020: Warum hört man eigentlich nichts von einem eigentlich logischen Rückgang des Tabakkonsums infolge Corona? Hypochondern, denen alle 20 Sekunden ein Kratzen in der Lunge auffällt, macht die Pafferei doch kaum mehr Spass, und mit einer angebrannten Gesichtsmaske noch weniger! Dabei könnten die Massenmedien auf dem Weg in die kommunistische Bundes-Diktatur stolz darauf hinweisen, dass es gelungen ist, die Weltwirtschaft in einem weltweiten Markt zu ruinieren, nicht zuletzt im Raucherland China selber. Offenbar kein opportunes Thema für die Panikindustrie.

16. November 2020 Newt Gingrich sagt hier etwas ganz Gescheites (Audio):
Die Universitäten wurden “infiltriert”! Eigentlich waren die wirklich gescheiten Leute traditionell immun gegen die Versuchung, ihr Heil in der Legalisierung des Neides allein, also dem Sozialismus, zu suchen. Was geändert hat in etwa der Mitte der 60 Jahre seit meinem Studium ist etwas, das ich schon die ganze Zeit befürchtet hatte: das von Soft Science gezüchtete akademische Proletariat, ich nannte es Frustrat der Halbgebildeten, die natürlich einen idealen Nährboden für linke Ideen darstellen. Vielleicht 5-10% böse gesagt: Diese Leute haben zwar “studiert”, können als meist lebenslängliche Versager nur bei Staatsjobs “beschäftigt” werden; sie sitzen dann aber nahe bei den Schalthebeln der Regierung und bekommen eine Macht, die ihnen gar nicht zukommt, und die ihnen in der Privatindustrie für immer versagt bliebe.

15. November 2020: So funktioniert auch die Schweiz seit den Pharaonen – oder Lenin?!:
1% kontrollieren die Welt. 4% sind ihre kastrierten Stasi-Marionetten. 90% schlafen.
5% wissen Bescheid und versuchen, die 90% zu wecken.
Die 1% benutzen ihre 4% Apparatschiks, um die 5% daran zu hindern, die 90% zu wecken.

14. November 2020: Die allermeisten Medien beschwören den Kriegszustand wegen Corona. Blick, Tagesanzeiger und Ableger sind dabei an vorderster Front, um Menschen mit Hass und Hetze zu quälen, statt sie von ihren Ängsten zu befreien. BR Berset lässt gar auf RTL Corona-Angst-Werbung auf unsere Kosten schalten! Die Menschen werden bewusst eingeschüchtert, und bei Ungehorsam gibt Chefredaktor Arthur Rutishauser sogar vor, wie mit Menschen, die eine andere Meinung über Corona haben, auf totalitäre Art und Weise zu verfahren ist. A.R.’s Artikel ist insbesondere bemerkenswert, da A.R stets linkes Gedankengut stützt, das angeblich die Menschlichkeit und die Würde des Menschen an erste Stelle setzt. BR Sommaruga und Berset sind SP. Der Spuk Corona ist nicht mehr als Ausdruck der Menschenverachtung von unseren Regierungen. Dessen Folge ist aber, dass Ärzte die doppelte Menge an Psychopharmaka verschreiben als noch vor einem Jahr, dass die Selbstmordrate steigt, dass Kinder bewusst verunsichert werden und die Eltern sie höchstens auf die Gefahr aufmerksam machen können, die von Diktaturen ausgehen. Alten Menschen wird die Würde gänzlich abgesprochen. Der Bundesrat installiert bewusst keine HelpLines, wie sonst bei Unglücken, weil ihm inzwischen das Geld fehlt und er gar kein Interesse daran hat, dass Worte der Vernunft zu den Diktatoren zurück kommen. Psychologen, Psychologinnen, Psychiater und Psychiaterinnen, die das Leid aus erster Hand kennen, verdienen zwar daran, bleiben aber stumm. Die Angstmaschinerie bzw. der Nationalsozialismus des 21. Jahrhunderts ist in vollem Gange.

13. November 2020: Die nützlichste flankierende Massnahme zugunsten der staatsnahen Medien ist die Verlängerung der unnötigen Corona-Massnahmen bis Mitte 2021. Sie erlaubt unzähligen Journalisten, ohne geistige Anstrengung und lange Suche nach publikumsnahen (oder fernen?) Themen die Corona-Leier in Ton, Bild und Text weiterzuspielen. Jetzt kommt lediglich noch Bares dazu für alle, welche die Maske und die präventiven Daumenschrauben kommentarlos tragen mit der Bedingung, dass sie die jederzeit zurückziehbaren Gelder mit der blinden Unterstützung aller behördlicher Massnahmen “ehrlich” verdient haben. Ehrliche Kabarettisten also ausgenommen.

12. November 2020: Niklaus von der Flüe, die einmal höchste moralische Autorität in der Schweiz, ist heute etwas in Vergessenheit geraten. Er hinterliess uns die Ermahnung: «Macht den Zaun nicht zu weit». Er bezog sich schon damals auf die Einwanderung Kultur-verändernder Völker, die auch damals nicht immer zum Vorteil der Gastländer verlief. Multikulti war ihm also bereits ein Begriff. Was sollen denn die USA als Schmelztiegel aller Völker dazu bezüglich Problemen sagen?

11. November 2020: Zweitletzte Probezündung vor dem 15-km-Flug heute um 01:07 MEZ. Zunächst nur mit einem Raptor. //// Meine Theorie, warum die Regierungen die Verarmung der Bevölkerung infolge eigentlich sichtbar destruktiven Massnahmen aller Art in Kauf nehmen: Wenn man einen Bürger oder eine Organisation an den Rand des finanziellen Spielraumes gezwungen hat, muss er auch grösste Ungeheuerlichkeiten akzeptieren. Beispiele: notleidende Spitäler müssen mit der Verfälschung effektiver Opferzahlen mitmachen, wenn sie an happige Sonderprämien auf Kosten der zugleich gebeutelten Bürger gelangen wollen, oder private Radio- und TV-Sender, die den Einheitsbrei des Staatssenders übernehmen müssen, falls sie nicht der staatlichen «Medienunterstützung» verlustig gehen wollen. Daumenschrauben – was denn sonst?

10. November 2020: Wir wissen bereits, dass eine Mehrheit von Amerikanern (inkl. National Rifle Association…) Betrugs-bereinigt für Präsident Trump gestimmt hat. Werden diese alle in einem über Jahrhunderte Freiheits-gewohnten Land den “Presse-Putsch” wie einst die Weimarer Republik ohne Widerstand akzeptieren? Die Medien stellen diese Frage nicht, daher stelle ich sie. Warten wir geduldig auf die Antwort.

9. November 2020: Donald Trump wurde zunächst «nicht gewählt» (etwa so, wie Bundesrat Blocher 2007 abgewählt wurde) weil er erfolgreich daran war, mit dem Filz in Washington DC aufzuräumen, genau so wie Christoph Blocher in Bern. Offenbar gab es auch, wie damals bei uns, «Spielchen» mit so etwas wie Wahlbetrug. Wer soll denn jetzt den Chinesen Paroli bieten, wenn uns diese z.B. mit Corona II ruinieren wollen? Vielleicht kommt jetzt auch alles ganz anders und doch besser, denn die mit Milliarden aus dem Ausland unterstützten «Demokratischen Kommunisten in den USA» haben es diesmal mit dem zwar allseits erwarteten Wahlbetrug übertrieben und sich gleich dutzendfach verraten. Der absehbare Erdrutschsieg von Donald Trump hat die «Democrats» in Panik versetzt und unvorsichtig werden lassen. In den nächsten Tagen und Wochen werden das auch die Medien bei uns zur Kenntnis nehmen.
Ich feiere derweil meinen 77. Geburtstag und bedanke mich bei der Rekordzahl von Gratulanten auf allen Kanälen! Falls jemand nicht einmal bei einem «Kollektiven Dankesmail» dabei sein sollte, dann wird Euch dieses Mail Sicherheit geben: Ich habe sicher alles gelesen und mich gefreut, aber bei der Verarbeitung muss etwas passiert sein. Sollte das der Fall sein, bin ich sogar dankbar, wenn man mich das wissen lässt!

8. November 2020: Stalin: es kommt nicht darauf an, wie das Volk abstimmt,
sondern wer die Stimmen auszählt!


Biden’s “”Erklärung”".
Dieser Tage fühle ich mich wie vermutlich meine Vorfahren so etwa um 1938. Nur die Presse hat übrigens die Wahl plötzlich verdächtig rasch bestätigt, nicht das Parlament, so, wie einst in der Weimarer Republik bei Hitler! Nach der Tat [Wahl] hält [nicht nur] der Schweizer Rat, hiess es schon im letzten Jahrhundert bei Bö im Nebelspalter.

7. November 2020: Zur gewaltsamen Verhinderung des Wahlsiegs von Donald Trump und zur Rettung der von Trump «gefährdeten» Polit-Korruption durch die mit internationalen Globalisten verfilzten US-Demokraten: ein Riesenbetrug gegen ihn scheint im Gange zu sein! Wer durfte da nicht ebenso perplex sein wie Donald Trump selber? Darf man das in der bereits via EU medial Zwangs-globalisierten Schweiz überhaupt noch sagen?

6. November 2020: Der Staat würde gerne alles kulturelle Leben verbieten, nur das Corona-Theater wäre noch erlaubt! Fixbesoldete Polizei werde auch bei meinem Vortrag heute in Goldau SZ die 30-Personen-Limite durchsetzen und sich beliebt machen.
Lesen Sie doch bitte das aus meiner unmittelbaren Nachbarschaft!
Und jetzt zurück zum normalen Blog: Neuerdings ist jeder, der sich nicht betrügen lassen will, wahlweise ein Verschwörungstheoretiker oder ein Faktenleugner. Mensch, ist doch für den Staat alles viel einfacher geworden!

5. November 2020: Warum fasse ich mich, von Elon Musk bei seinen Tweets immer wieder bestätigt, ständig kürzer? 5 Seiten für eine politische Weisheit, mit der man alle in einer Sekunde aufwecken müsste, ist sicher zuviel. Wenn man mit den verbalen Stecknadeln auch jeweils das Nadelkissen (komplizierte Texte, die niemand liest) dazuliefert, braucht man sich nicht zu wundern, wenn sie nicht mehr stechen.
Hier ein US-TV-Sender, auf den man sich traditionell weiterhin verlassen konnte.

4. November 2020: Vielleicht nicht unübliche Konversation in Corona-Zeiten:
Sie: findest Du, dass ich in der Quarantäne zugenommen habe?
Er: Du warst nie wirklich schlank.
Todeszeitpunkt: 16:23. Todesursache: Corona.
— Ein gut informierter Schweizer in den USA schreibt mir:
bin immer noch der Meinung, dass Infektionen bei jungen Gesunden gut und Infektionen bei schwachen älteren Menschen schlecht sind. Die Kombination dieser beiden Kategorien zu einer Zahl ist eine Fehlinformation.

3. November 2020: Im Mittelalter ist bei Pest-Epidemien (ausgelöst durch Seefahrer und Pilger, der damals noch harmloseren Form der Globalisierung) bis zu einem Drittel der Bevölkerung europäischer Völker dahingerafft worden. Was wir daraus lernen können: ausgerechnet die damaligen Ärzte, die erst empirisch-medizinische Erfahrung zur Vermeidung von Infektionen hatten, aber anderseits Pestkranke auf Distanz «beraten» und zum Tod begleiten mussten, haben die Epidemien am häufigsten überlebt! Dies ist ein separater und signifikanter Beweis für den grundlegenden Mechanismus der Herdenimmunität, die aus politischen Gründen geleugnet werden muss, weil Schweden damit gute Erfahrungen gemacht und der wegen seiner EU-Skepsis «offiziell ungeliebte» britische Premier Johnson diese Strategie von Anfang an empfohlen hatte.

2. November 2020: Der Bundesrat hat Angst vor den Konsequenzen einer Kollision zwischen denen, die mehr Angst vor dem Virus als vor den Massnahmen zur Bekämpfung des Virus haben, und denjenigen, die mehr Angst vor den Massnahmen als vor dem Virus haben. Endlich hat er selber den Kopf an den Realitäten angestossen!

1. November 2020: Wussten Sie, dass die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC die tatsächliche Zahl der Todesfälle, bei denen COVID-19 als kausale Ursache in Frage kommt, auf 6% schätzt? Für die USA bedeutet dies: 9‘683 statt 160‘000 COVID-19-Tote. Für die Schweiz: 107 statt 1‘778 Todesfälle (Stand 29.9.2020). Mit den effektiven Zahlen hätten sich die Paniker trotz Maske buchstäblich «demaskiert». Und die Kollateralschäden für die Schweizer Wirtschaft hätten sich auch weitgehend vermeiden lassen.

31. Oktober 2020: Viel mehr als «Fallzahlen» würde mich die Zahl der tatsächlichen und nicht nur herbeigeredeten Coronatoten interessieren. Bald gibt es nämlich mehr Selbstmorde wegen den fatalen Folgen der «Massnahmen» als vom fast peinlich verschwindend weniger stark schädigenden Virus selber!
Haben Sie übrigens gewusst, dass Spitäler im Lande Schweiz auf Ihre Kosten mit 3000-4000 Franken «prämiert» werden, wenn Verstorbene als «Coronatote» gelistet werden? Zur Tarnung für angebliche Desinfektionskosten… Aus zwei verschiedenen Kantonen wurde mir berichtet, dass solche Falschangaben von nahen Angehörigen entdeckt worden sind, die natürlich am besten wussten, woran ihr Familienmitglied verstorben war. Notleidende Spitäler sind also auch noch käuflich. Ich höre: auch in Deutschland!!!!

Dieser Beitrag wurde unter Blog zum Tag, Zum Weltgeschehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.